Liefer- und Zahlungsbedingungen im Außenhandel

Veranstaltungsdetails

Der Außenhandel erfordert besondere Lösungen und Strategien um praktische Problemstellungen aktiv zu managen und Risiken zu minimieren. Dies betrifft insbesondere vertragliche Bestimmungen und Verpflichtungen in Bezug auf die Liefer- und Zahlungsbedingungen. Vielfach wird der Incoterm „ex works – ab Werk“ als Allheilmittel oder der beste Incoterm angesehen. Das Gleiche gilt für die Zahlungsbedingung Vorkasse. Kunden bzw. Lieferkonstellationen, einzelne Ländermärkte oder neue Projekte erfordern häufig Alternativen. Darüber hinaus beeinflussen steuerrechtliche Vorschriften und Haftungsfragen ebenfalls die Gestaltungsmöglichkeiten. Das Seminar stellt die Incoterms ® 2020 ausführlich dar und räumt mit bestehenden Mythen auf. Es werden Schnittstellen zu weiteren Themengebieten wie Importen, Zollwerten und Reihengeschäften aufgezeigt. Die verschiedenen Zahlungsbedingungen, Vorteile und Risiken werden erläutert und diskutiert. Versicherungsfragen und weitere Absicherungsmöglichkeiten werden genannt.

Seminarinhalte:

- Grundlagen Incoterms ® 2020
- Die 11 Klauseln in der Anwendung: von EXW bis DDP
- Einfluss auf die Export- und Importkalkulation
- Exkurs und Schnittstelle zu den Reihen- und Dreiecksgeschäften
- Zahlungsbedingungen im Überblick
- Das Akkreditiv inklusive Praxisbeispiel
- Inkassi
- Factoring, Bürgschaft, Garantie international
- Versicherungsfragen: Transportversicherung, Warenkreditversicherung

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

  1. Zielgruppe
    Mitarbeiter/-innen der Abteilungen Export, Versand, Vertrieb, Einkauf inklusive verantwortlicher Führungskräfte
  2. Zielsetzung
    Teilnahmebescheinigung