Betriebliche/-r Datenschutzbeauftragte/-r (IHK)

Veranstaltungsdetails

 

Die Umsetzung der datenschutzrechtlichen Verpflichtungen ist für viele Unternehmen eine größere Herausforderung geworden. Zeitgleich wächst der Umsetzungsdruck, sei es durch eine geänderte Gesetzeslage, Datenpannen oder Datenkriminalität. Deshalb hat der Gesetzgeber zur Unterstützung der Geschäftsführung den betrieblichen Datenschutzbeauftragten vorgesehen oder sogar vorge-schrieben. Sein Profil ist klar definiert: Die Aufgabe darf nur übernehmen, wer die erforderliche Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzt. Erwerben Sie mit diesem Zertifikatslehrgang alle erforderli-che Fachkenntnisse des/der Datenschutzbeauftragten. Holen Sie sich praxisnahe Hilfestellung bei der Erfüllung Ihrer Aufgaben. Der Lehrgang endet nach erfolgreichem Abschluss mit einem Zertifikat.

 

Modul 1 (9 Ustd.): Grundlagen des Datenschutzes

Modul 2 (14 Ustd.): Datenschutzrecht

Modul 3 (14 Ustd.): Organisation von Datenschutz und Datensicherheit

Modul 4 (14 Ustd.): IT-Sicherheit und technisch-organisatorischer Datenschutz

Modul 5 (4 Ustd.): Praxishinweise für den Start als Datenschutzbeauftragter

Weitere Informationen

  1. Zielgruppe
    Zukünftige oder bereits bestellte betriebliche und externe Datenschutzbeauftragte, - Unternehmensmitarbeiter, Fach- und Führungskräfte, verantwortliche Führungskräfte (für diese Zielgruppe dient der Lehrgang der vertiefenden Information, da sie in der Regel nicht selbst Datenschutzbeauftragte werden können), Mitarbeiter aus Wirtschaft und Non-Profit-Organisationen
  2. Zielsetzung
    IHK-Zertifikat