Weiterbildung - Coronavirus: Stand und Aktuelles

Seit dem 12.12.2020 gelten neue erweiterte Maßnahmen in Lippe, um den Inzidenzwert für den Kreis zu senken. Die Maßnahmen werden durch eine Allgemeinverfügung angeordnet.
Es findet bis zum 31.01.2021 fast kein Präsenzunterricht statt. Lehrgänge und Seminare werden soweit möglich virtuell abgehalten oder verschoben.
Kursteilnehmer werden von der Weiterbildungsabteilung der IHK Lippe individuell informiert.

Situation in den Prüfungen

  • Die IHKs in NRW sind bestrebt, weiterhin allen zu Prüfenden ihren Berufszugang zu ermöglichen. Die Prüfungen finden immer unter Beachtung der geltenden NRW-Coronaschutzverordnungen und mit dezidierten Hygienekonzepten statt. Die aktuelle Version der Verordnung sieht vor, das berufs- und schulabschlussbezogene Prüfungen weiter stattfinden können, soweit sie nicht auf einen Zeitpunkt nach dem 10.01.2021 verlegt werden können.
  • Grundsätzlich finden IHK-Prüfungen weiter so statt, wie für diese eingeladen wurde. Falls es zu Verlegungen von Prüfungen kommen muss oder kommt, informieren die Kammern alle Teilnehmenden rechtzeitig. Eine Nachfrage ob eine Prüfung stattfindet oder nicht ist daher nicht erforderlich.
  • Wir appellieren an alle Prüfungsteilnehmer, ihre Kontakte vor den Prüfungen zu reduzieren und die Schutz- und Hygienemaßnahmen einzuhalten. Dadurch ist sichergestellt, dass die Prüfungen wie geplant durchgeführt werden und die neuen Fachkräfte ins Berufsleben starten können.