Ausbildung - Coronavirus: Stand und Aktuelles

Nach aktuellem Stand der Dinge (10.01.2020) finden alle IHK-Prüfungen in der Aus- und Weiterbildung wie geplant statt. Dabei gilt: #MaskeAuf, #AbstandHalten!
Die bundesweit einheitlichen schriftlichen IHK-Prüfungen konnten am 24. und 25. November 2020 für die kaufmännischen Ausbildungsberufe und am 1. und 2. Dezember 2020 für die industriell/technischen Ausbildungsberufe erfolgreich durchgeführt werden.
Ein Dank geht an alle Prüfungsteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie Prüferinnen und Prüfer für das hohe Maß an Disziplin und Umsicht.
Für den aktuellen Abschlussjahrgang steht mit den praktischen bzw. mündlichen Prüfungen bis Ende Februar noch der letzte Teil der Abschlussprüfungen an.
Eine Mund-Nase-Bedeckung während der gesamten Prüfung zu tragen, hat das Ziel, Infektionen zu vermeiden und damit die Gesundheit aller Prüfungsbeteiligten und der Allgemeinheit zu schützen.
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihre Prüfung!

Situation in den Prüfungen während des Lockdowns

  • Die IHKs in NRW sind bestrebt, weiterhin allen zu Prüfenden ihren Berufszugang zu ermöglichen. Die Prüfungen finden immer unter Beachtung der geltenden NRW-Coronaschutzverordnungen und mit dezidierten Hygienekonzepten statt. Die aktuelle Version der Verordnung sieht vor, das berufs- und schulabschlussbezogene Prüfungen weiter stattfinden können.
  • Grundsätzlich finden IHK-Prüfungen also weiter so statt, wie für diese eingeladen wurde. Falls es zu Verlegungen von Prüfungen kommen muss oder kommt, informieren die Kammern alle Teilnehmenden rechtzeitig. Eine Nachfrage ob eine Prüfung stattfindet oder nicht ist daher nicht erforderlich.
  • Die mündlichen und praktischen Prüfungen werden in bewährter Form wieder in den Räumen der IHK Lippe, in den Ausbildungsbetrieben und an den lippischen Berufskollegs durchgeführt. Dank umfangreicher Hygiene-Konzepte an allen Standorten ist ein ordnungsgemäßer Ablauf gewährleistet. Das Stattfinden der Prüfungen trotz der Corona-Pandemie ist für Unternehmen und Auszubildende ein wichtiges Zeichen. Mit erfolgreichem Abschluss stehen der lippischen Wirtschaft top-ausgebildete Fachkräfte kurzfristig zur Verfügung.
  • Wir appellieren an alle Prüfungsteilnehmer, ihre Kontakte vor den Prüfungen zu reduzieren und die Schutz- und Hygienemaßnahmen einzuhalten. Dadurch ist sichergestellt, dass die Prüfungen wie geplant durchgeführt werden und die neuen Fachkräfte ins Berufsleben starten können.

Ansprechpartner im Haus

Gewerblich-Technische Ausbildungsberufe
  • Stefanie Schöpe – 05231 7601 11 / schoepe@detmold.ihk.de
  • Kristina Schröder – 05231 7601 45 / schroeder@detmold.ihk.de
Kaufmännisch und kaufmännisch-verwandte Ausbildungsberufe
  • Marion Brink – 05231 7601 32 / brink@detmold.ihk.de
  • Ramona Spanel – 05231 7601 13 / spanel@detmold.ihk.de
Weiterbildung
  • Andre Reinisch – 05231 7601 35 / reinisch@detmold.ihk.de
  • Alina Kluckhuhn – 05231 7601 33 / kluckhuhn@detmold.ihk.de
  • Renate Rüschenpöhler – 05231 7601 30 / rueschenpoehler@detmold.ihk.de
  • Andrea Schlüter  – 05231 7601 31 / schlueter@detmold.ihk.de

FAQ Kurzarbeit Auszubildende

Es tauchen mehr und mehr Fragen im Hinblick zu Kurzarbeit und Ausbildung auf. Hier haben wir alles Wichtige zusammengetragen.