IHK Detmold - Logo Ausgabe vom 03.03.2014
IHK Detmold - Headerbild Europische Flaggen

Außenwirtschaft Aktuell im März 2014

Guten Tag,

In unserem Newsletter „Außenwirtschaft Aktuell“ informieren wir Sie über alle außenwirtschaftsrelevanten Themen: 

  • Veranstaltungen
  • Unternehmerreisen
  • Länderinformationen
  • Auslandsmessen
  • Zölle und Verfahrensfragen  

Haben Sie noch Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen? Rufen Sie uns an! 

Viel Spaß beim Lesen

Mit freundlichen Grüßen

Die Geschäftsführung

Im Auftrag

Gabriele Narhofer

Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold

Geschäftsbereich:Innovation, International, Planung und Verkehr

 


Inhalte dieser Ausgabe:


PDF Datei: Außenwirtschaft Aktuell März 2014
Außenwirtschaft Aktuell im März 2014

Veranstaltungen und Seminare
Marktberatung Russland
Business Breakfast USA: Chancen erkennen, rechtliche und steuerliche Hürden meistern
Marktberatung Australien
Inhouse-Beratung Türkei
Go Latin America - Die Pazifik-Allianz
Seminare auf einen Blick

Länder- und Zollinformationen
Die Europawahl 2014: Diesmal geht's um mehr
Kolumbien: Tunnel zwischen Bogota und La Calera wartet auf grünes Licht
Polen: Made in Germany steht für Premiumprodukte
Ausfuhrkontrolle: Umschlüsselungsverzeichnis aktualisiert
VAE: Dubai führt Krankenversicherungspflicht ein

Messen und Ausstellungen
Deutscher Pavillon auf kanadischer Baumesse, 3. - 4. Juni 2014, Toronto
PDF Datei: Außenwirtschaft Aktuell März 2014

Außenwirtschaft Aktuell im März 2014

Die komplette Ausgabe unseres Newsletter steht Ihnen wie immer als Download zur Verfügung.

Newsletter März 2014
Bild: Außenwirtschaft Aktuell im März 2014
Quelle: Fotolia© Falko Matte

zum Newsletteranfang
Veranstaltungen und Seminare

Marktberatung Russland

Termin: 18. März 2014
Ort: IHK Lippe zu Detmold

Die Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold bietet eine individuelle Marktberatung Russland an. Alexander Spaak, Marktexperte der Auslandshandelskammer in Moskau, berät Sie in einem ausführlichen Einzelgespräch von ca. 45 - 60 Minuten zu Ihren individuellen Marktchancen und stellt Ihnen einen Aktionsplan für einen erfolgreichen Markteintritt vor. Dazu kann auch die Suche nach Vertriebs- und Geschäftspartnern zählen.

Informationen und Anmeldung
Bild: Marktberatung Russland
Quelle: © iStock.jpg

zum Newsletteranfang

Business Breakfast USA: Chancen erkennen, rechtliche und steuerliche Hürden meistern

Termin: 11. April 2014, 9:00 – 11 Uhr
Ort: IHK Lippe zu Detmold

Der US-Markt bleibt einer der größten Absatzmärkte für deutsche Produkte. Aber die Herausforderungen des amerikanischen Marktes sind groß. Die großen Entfernungen, die Mentalitätsunterschiede und das Rechts- und Steuersystem werden oft unterschätzt. Schnell müssen Unternehmer erkennen, dass der Markt seine eigenen Regeln hat und Expertenwissen notwendig ist.

Langjährige Marktexperten stehen bei einem gemeinsamen Frühstück Rede und Antwort. Unternehmen können die Chance nutzen, gezielte Fragen zu stellen und Erfahrungen auszutauschen. Am Anschluss der Veranstaltung stehen die Experten für individuelle Einzelgespräche zur Verfügung.

 

 

Einladung und Anmeldung
Bild: Business Breakfast USA:  Chancen erkennen, rechtliche und steuerliche Hürden meistern
Quelle: Hemera© Robert Gubbins.jpg

zum Newsletteranfang

Marktberatung Australien

Termin: 14. April 2014
Ort: IHK Lippe zu Detmold

Die Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold bietet eine individuelle Marktberatung „Australien“ an. Birgit Tegethoff, Marktexpertin der Deutsch-Australischen Industrie- und Handelskammer aus Sydney, informiert interessierte Unternehmen in Einzelgesprächen über die Möglichkeiten des Markteinstiegs bzw. –ausbaus. Dazu kann auch die Suche nach Vertriebs- und Geschäftspartnern zählen.

Einladung und Anmeldung
Bild: Marktberatung Australien
Quelle: AHK_Australien @Yahya Idiz

zum Newsletteranfang

Inhouse-Beratung Türkei

Termin: 15. April 2014
Ort: Ihr Unternehmen

Auch in den nächsten Jahren bleibt die Türkei ein attraktiver Markt und ein interessanter Investitionsstandort für deutsche Unternehmen. Durch gewaltige Investitionen der öffentlichen Hand ergeben sich vielfältige Liefer- und Kooperationschancen. Zudem ermöglicht die fortschreitendende Modernisierung der Industrie die Möglichkeit, die Türkei auch als Bezugsquelle ins Auge zu fassen. Eine gute Industriebasis und die vergleichsweise hohe Produktivität erlauben die Fertigung von hochwertigen und weltmarktfähigen Produkten.

Einladung und Anmeldung
Bild: Inhouse-Beratung Türkei
Quelle: thinkstock©Hemera

zum Newsletteranfang

Go Latin America - Die Pazifik-Allianz

Termin: 14. Mai 2014
Ort:     IHK Lippe zu Detmold

Unter dem Motto „Go Latin America – Die Pazifik Allianz“ finden an drei Standorten in NRW vom 14. – 16. Mai 2014 Informations- und Beratungstage zu den Ländern Chile, Kolumbien, Mexiko und Peru statt.

Die Pazifik-Allianz – Lateinamerikas neue Stars: Einige der dynamischsten und offensten lateinamerikanischen Wirtschaftsnationen haben sich in einem neuen regionalen Block, der Pazifik-Allianz, zusammengeschlossen.

Marktexperten der Auslandshandelskammer stehen für Beratungsgespräche zur Verfügung und bieten eine konkrete Hilfestellung für den Markteinstieg.

Die Veranstaltung findet auch am 15. Mai in Essen und am 16. Mai in Aachen statt.

Einladung und Anmeldung

zum Newsletteranfang

Seminare auf einen Blick

  • 13. März 2014
    Abwicklung von Exportgeschäften - einschließlich Binnenmarkt (EU)
  • 18. März 2014
    Zolländerungen 2014
  • 24. März 2014
    Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter der EU und Sicherheitsvorschriften Amerikas im Zollbereich
  • 24. März 2014
    EG-Antiterrorismus-Verordnungen
  • 26. März 2014
    Grundlagen des Warenursprungs- und Präferenzrechts
  • 1. April 2014
    Incoterms®
  • 9. April 2014
    Lieferantenerklärung richtig ausstellen und anwenden
  • 9. April 2014
    Gelangensbestätigung - Nachweispflichten für Umsatzsteuerzwecke in Binnenmarkt und Export
  • 7. Mai 2014
    Business English for Beginners
  • 14. Mai 2014
    Zollabwicklung Russland

Alle Seminare auf einen Blick
Bild: Seminare auf einen Blick
Quelle: Fotolia© kebox

zum Newsletteranfang
Länder- und Zollinformationen

Die Europawahl 2014: Diesmal geht's um mehr

Zum ersten Mal wird die Zusammensetzung des neuen Europäischen Parlaments nicht nur über den Kurs der Europäischen Politik bestimmen, sondern auch den Präsidenten der nächsten Europäischen Kommission wählen. Die Europawahl im Mai 2014 bietet somit die Möglichkeit daran mitzuwirken, ob der eingeschlagene Kurs verändert oder beibehalten wird.

Informationen zur Wahl
Bild: Die Europawahl 2014: Diesmal geht's um mehr
Quelle: Fotolia© Tanja Bagusat

zum Newsletteranfang

Kolumbien: Tunnel zwischen Bogota und La Calera wartet auf grünes Licht

Kolumbiens Nationale Infrastrukturagentur ANI plant einen Tunnel zwischen der Hauptstadt Bogotá und der Gemeinde La Calera. Der Tunnel soll eine Länge von 4,5 km haben und rund 200 Mio. US$ kosten. Die Bauzeit wird auf vier Jahre geschätzt. Kolumbien hat bislang wenig Erfahrung mit dem Tunnelbau. Deutsche Expertise, Technologie und Maschinen sind daher gefragt.
(Quelle: gtai)

Weitere Informationen
Bild: Kolumbien: Tunnel zwischen Bogota und La Calera wartet auf grünes Licht
Quelle: @iStock emarto

zum Newsletteranfang

Polen: Made in Germany steht für Premiumprodukte

Deutschland ist Polens wichtigster Außenhandelspartner und einer der größten Investoren. Deutsche Marken sind daher ein fester Bestandteil der polnischen Wirtschaftslandschaft. In der Geschäftswelt stehen deutsche Chemieerzeugnisse oder Maschinen ganz oben auf der Einkaufsliste. "Made in Germany" lockt auch polnische Investoren nach Deutschland.
(Quelle: gtai)

Ausführliche Informationen
Bild: Polen: Made in Germany steht für Premiumprodukte
Quelle: thinkstock©iStockphoto

zum Newsletteranfang

Ausfuhrkontrolle: Umschlüsselungsverzeichnis aktualisiert

Das Umschlüsselungsverzeichnis ist ein wichtiges Hilfsmittel für die Prüfung, ob Ware ausfuhrgenehmigungspflichtig ist (militärische Güter oder Dual-use-Güter). Die jetzt aktualisierte Fassung basiert unter anderem auf den Daten der neu gefassten Ausfuhrliste vom 01.09.2013.

Ausführliche Informationen

zum Newsletteranfang

VAE: Dubai führt Krankenversicherungspflicht ein

Im Emirat Dubai müssen Unternehmen für ihre ausländischen Mitarbeiter künftig zumindest eine Basiskrankenversicherung abschließen. Familienmitglieder sind ebenfalls zu versichern, allerdings auf deren Kosten. Der Versicherungsschutz wird im Gesundheitssektor deutlich mehr Nachfrage schaffen. Ein Ausbau des Gesundheitswesens wird erforderlich sein.
(Quelle: gtai)

Ausführliche Informationen
Bild: VAE: Dubai führt Krankenversicherungspflicht ein
Quelle: Fotolia© moonrun

zum Newsletteranfang
Messen und Ausstellungen

Deutscher Pavillon auf kanadischer Baumesse, 3. - 4. Juni 2014, Toronto

Um auf der wichtigsten Fachkonferenz und Messe für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen in Kanada „Building Lasting Change“ präsent zu sein bietet die AHK Kanada attraktive Pakete zur individuellen Messeteilnahme im deutschen Pavillon an. Auf Wunsch organisiert die AHK ein individuelles Gesprächsterminprogramm mit kanadischen Geschäftspartnern. Kontakt: Deutsch-Kanadische Industrie- und Handelskammer (AHK Kanada), Inga Ebert, Tel: +1-514-844-3051, inga.ebert@germanchamber.ca oder Südwestfälische IHK zu Hagen, Frank Herrmann, Tel: 02331 390-220, herrmann@hagen.ihk.de


zum Newsletteranfang
Industrie- und Handelskammer
Lippe zu Detmold

Leonardo-da-Vinci-Weg 2
32760 Detmold

Telefon: 05231 7601-0
Telefax: 05231 7601-57

ihk@detmold.ihk.de
www.detmold.ihk.de
Prsident:
Ernst-Michael Hasse

Hauptgeschftsfhrer:
Axel Martens

Aufsichtsbehrde:
Zustndige Aufsichtsbehrde ist gem. 11 Abs. 1 IHKG in Verbindung mit 2 Abs. 1 IHKG NW der Minister fr Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen