IHK Detmold - Logo Ausgabe vom 03.06.2014
IHK Detmold - Headerbild Europische Flaggen

Außenwirtschaft Aktuell im Juni 2014

Guten Tag,

In unserem Newsletter „Außenwirtschaft Aktuell“ informieren wir Sie über alle außenwirtschaftsrelevanten Themen: 

  • Veranstaltungen
  • Unternehmerreisen
  • Länderinformationen
  • Auslandsmessen
  • Zölle und Verfahrensfragen  

Haben Sie noch Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen? Rufen Sie uns an! 

Viel Spaß beim Lesen!


Inhalte dieser Ausgabe:


PDF Datei: Außenwirtschaft Aktuell Juni 2014
Außenwirtschaft Aktuell im Juni 2014

Veranstaltungen und Seminare
Seminare auf einen Blick

Länder- und Zollinformationen
8. IHK-Außenwirtschaftstag NRW am 11. September 2014 in Köln
Report Außenwirtschaft NRW 2013│2014: NRWs Außenwirtschaft weiter im Höhenflug
Wir öffnen Welten - Imagebroschüre Außenwirtschaft der IHKs in NRW
Wissenstransfer bei der Reintegration von Expatriates
Import: Papiergestützte Empfängerlisten bis 31.10.2015 möglich
Brasilien: Zollsenkung für 95 Produkte
Bahrain: Einführung des Carnet A.T.A. für Messen und Ausstellungen
Carnet A.T.A. - Neue Vorschriften für die Wiederausfuhr aus den USA
Deutschland | Schweiz: Grenzübergang Waldshut gesperrt

Messen und Ausstellungen
Auslandsmesseprogramm 2015 | Messeprogramm 2015 für Export grüner Energietechnik
PDF Datei: Außenwirtschaft Aktuell Juni 2014

Außenwirtschaft Aktuell im Juni 2014

Die komplette Ausgabe unseres Newsletter steht Ihnen wie immer als Download zur Verfügung. 

Newsletter Juni 2014
Bild: Außenwirtschaft Aktuell im Juni 2014
Quelle: Fotolia© Falko Matte

zum Newsletteranfang
Veranstaltungen und Seminare

Seminare auf einen Blick

26. Juni 2014
Akkreditivgerechte Exportdokumente

30. Juni 2014
Organisation der Exportkontrolle

04. September 2014
Das Ausfuhrverfahren ATLAS

05. September 2014
Einreihung von Waren in den Zolltarif

Alle Seminare auf einen Blick
Bild: Seminare auf einen Blick
Quelle: Fotolia© kebox

zum Newsletteranfang
Länder- und Zollinformationen

8. IHK-Außenwirtschaftstag NRW am 11. September 2014 in Köln

Die 16 Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen laden am 11. September 2014, 08:30 bis 17:15 Uhr, zum IHK-Außenwirtschaftstag in den Kölner Gürzenich ein. Mit mehr als 800 Teilnehmern zählt die im Zweijahresrhythmus durchgeführte Veranstaltung zu den größten dieser Art in Deutschland. Unter dem Motto „WIR UNTERNEHMEN WELTWEIT“ gibt es abwechslungsreiches Programm rund um das internationale Geschäft. Mehr als 50 Vertreter der deutschen Auslandshandelskammern stehen als Ansprechpartner für individuelle Gespräche zur Verfügung. Namhafte Unternehmerpersönlichkeiten erörtern in 9 Workshops und einer Podiumsdiskussion aktuelle Themen rund um das Auslandsgeschäft. Eine begleitende Ausstellung von Dienstleistern rundet die Veranstaltung ab.

Weitere Infos
Bild: 8. IHK-Außenwirtschaftstag NRW am 11. September 2014 in Köln
Quelle: IHK Köln

zum Newsletteranfang

Report Außenwirtschaft NRW 2013│2014: NRWs Außenwirtschaft weiter im Höhenflug

Der neue Report Außenwirtschaft NRW 2013│2014 der IHKs ist die erste übergreifende Veröffentlichung außenwirtschaftlicher Kennzahlen in Nordrhein-Westfalen. Im Report stellen die 16 Industrie- und Handelskammern in NRW die Stärke der nordrhein-westfälischen Außenwirtschaft dar und beschreiben aktuelle Fakten und Trends der Jahre 2013 und 2014. Darüber hinaus wird aufgezeigt, welche umfassenden Leistungen die IHKs im Bereich Außenwirtschaft für ihre Mitgliedsunternehmen erfüllen. Der Report steht auf unserer Homepage als kostenloser Download zur Verfügung.

Bild: Report Außenwirtschaft NRW 2013│2014: NRWs Außenwirtschaft weiter im Höhenflug
IHK-Report

zum Newsletteranfang

Wir öffnen Welten - Imagebroschüre Außenwirtschaft der IHKs in NRW

Nordrhein-Westfalen ist das exportstärkste deutsche Bundesland. Jeder vierte deutsche Weltmarktführer ist in NRW beheimatet. Hinter diesen Zahlen stehen mehr als 100.000 nordrhein-westfälische Unternehmen, die im internationalen Geschäft tätig sind. Für diese Unternehmen bieten die IHKs ein umfangreiches Angebot, das von individueller Beratung, etwa bei der Dokumentenabwicklung, über die Vermittlung relevanter Marktinformationen bis hin zu Länderveranstaltungen reicht. Die Imagebroschüren stehen auf unserer Homepage als kostenloser Download zur Verfügung.

Bild: Wir öffnen Welten - Imagebroschüre Außenwirtschaft der IHKs in NRW
Imagebroschuere

zum Newsletteranfang

Wissenstransfer bei der Reintegration von Expatriates

Vor dem Hintergrund der steigenden Bedeutung der Ressource Wissen wird es für Unternehmen immer wichtiger, wettbewerbsrelevantes Wissen zu identifizieren. Eine mögliche und bisher vernachlässigte Quelle solchen Wissens stellen ehemalige Auslandsentsandte dar.

Im Rahmen eines Forschungsprojektes der Universität Stuttgart soll daher untersucht werden, wie das Wissen von Expatriates bei deren Reintegration ins Unternehmen übertragen werden kann. Hier gelangen Sie zur Befragung: www.bwi.uni-stuttgart.de. Alle Teilnehmer haben am Ende der Befragung die Möglichkeit, als Dankeschön die folgenden Informationen anzufordern:

  •  Zusammenfassung der Befragungsergebnisse
  • Übersicht der Anwendungsgebiete des Repatriate-Wissens
  • Maßnahmenkatalog zum erfolgreichen Transfer von Repatriate-Wissen
  • Vollständiges Forschungsprojekt (Dissertation)

Bild: Wissenstransfer bei der Reintegration von Expatriates
Quelle: Fotolia© 3dpixs

zum Newsletteranfang

Import: Papiergestützte Empfängerlisten bis 31.10.2015 möglich

Die Möglichkeit zur Abgabe von Zollanmeldungen bei Wareneinfuhren aus Drittländern nach Deutschland mithilfe von papiergestützten Empfängerlisten wurde letztmalig bis zum 31. Oktober 2015 verlängert. Bisher können in Deutschland bei Zollanmeldungen zur Überführung in den zoll- und steuerrechtlich freien Verkehr ohne steuerbefreiende Lieferung (Verfahrenscode 40) sogenannte papiergestützte Empfängerlisten bei Sammelsendungen verwendet werden. Im Feld 8 (Empfänger) der Zollanmeldung wird dabei „Verschiedene“ eingetragen und ein Verzeichnis der Empfänger in Papierform beigefügt. Nach dem 31. Oktober 2015 werden Zollanmeldungen mit papiergestützten Empfängerlisten von den deutschen Zolldienststellen nicht mehr angenommen. 
Quelle: zoll.de, März 2014

Weitere Infos

zum Newsletteranfang

Brasilien: Zollsenkung für 95 Produkte

Die dem brasilianischen Ministerium für Entwicklung, Industrie und Außenhandel nachgeordnete „Secretaría de Comercio Exterior“ (CAMEX) hat mit Resolution Nr. 23 für 95 Kapitalgüter und Produkte aus dem Bereich der Telekommunikation (Kapitel 82, 84, 85, 86 und 90 des Zolltarifs) die Einfuhrzölle auf zwei Prozent gesenkt. Für die ausgewählten Produkte („ex-tarifarios“) gibt es keine entsprechende nationale Produktion. Die Zollsenkung gilt seit dem 10. April 2014 und bis zum 31. Dezember 2014.
Quelle: gtai, 08.05.2014

Weitere Infos

zum Newsletteranfang

Bahrain: Einführung des Carnet A.T.A. für Messen und Ausstellungen

Das Königreich Bahrain führt zum 1. Juni 2014 das Carnet A.T.A. ein. Das Carnet kann zunächst nur für die vorübergehende Verwendung von Messe- und Ausstellungswaren genutzt werden. Bahrain ist das zweite Mitgliedsland des Golf Kooperationsrates GCC (Gulf Cooperation Council), das nach den Vereinigten Arabischen Emiraten das Carnet-A.T.A.-System einführt.
Quelle: DIHK-WM, 08.04.2014


zum Newsletteranfang

Carnet A.T.A. - Neue Vorschriften für die Wiederausfuhr aus den USA

Am 5. April 2014 sind neue Außenhandelsvorschriften vom US Census Bureau in Kraft getreten. Diese betreffen auch die Ausfuhr von Waren, die vorübergehend mit einem Carnet A.T.A. eingeführt wurden. Zusätzlich zur Abfertigung mit dem Zollpassierscheinheft Carnet A.T.A. müssen diese Waren künftig elektronisch zur Ausfuhr aus den USA angemeldet werden. Detaillierte Informationen zum Vorgehen und zu möglichen Übergangsfristen für Carnet A.T.A.-Waren, die sich jetzt bereits in den USA befinden, hat die IHK-Organisation in den USA angefragt aber noch keine Rückmeldung erhalten. Bisher liegt nur die mündliche Zusage vom US Census Bureau vor, dass ein Aufschub um 180 Tage, d. h. bis Oktober 2014 gewährt wird.
Quelle: DIHK-WM, 14.04.2014

Weitere Infos
Bild: Carnet A.T.A. - Neue Vorschriften für die Wiederausfuhr aus den USA
Quelle: iStock ©sigurcamp

zum Newsletteranfang

Deutschland | Schweiz: Grenzübergang Waldshut gesperrt

Der Grenzübergang Waldshut (Deutschland - Schweiz) wird wegen Brückensanierungsarbeiten ab dem 30. Juni 2014 für voraussichtlich zwölf Wochen für den Fahrzeugverkehr in beiden Fahrtrichtungen vollständig gesperrt. Das Zollamt Waldshut verliert für diesen Zeitraum die Funktion als Ausgangszollstelle. Es wird dringend empfohlen, das Zollamt Waldshut weiträumig zu umfahren und geeignete Ausweichzollstellen zu benutzen. Im internationalen Verkehr können als Ausweichzollämter alle zugelassenen Warenverkehrszollämter genutzt werden, wie zum Beispiel: Bietingen/Thayngen, Neuhaus/Bargen, Basel/Weil am Rhein-Autobahn, Rheinfelden-Autobahn.
Quelle: Zoll.de, 14.05.2014

Weitere Infos
Bild: Deutschland | Schweiz: Grenzübergang Waldshut gesperrt
Quelle: iStock©Cobalt88

zum Newsletteranfang
Messen und Ausstellungen

Auslandsmesseprogramm 2015 | Messeprogramm 2015 für Export grüner Energietechnik

Süd-, Ost- und Zentralasien sind in 2015 die wichtigsten Zielregionen für Auslandsmessebeteiligungen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Dort sind Beteiligungen an 81 Messen geplant, darunter 40 in China und Hongkong, auf denen deutsche Unternehmen zu günstigen Konditionen ausstellen können. Das Auslandsmesseprogramm enthält bisher insgesamt 202 Veranstaltungen in 38 Ländern; es ist davon auszugehen, dass in den nächsten Monaten weitere Messen bestätigt werden. Im Rahmen der Exportinitiativen "Erneuerbare Energien" und "Energieeffizienz" werden deutsche Aussteller auf 15 Messen im Ausland unterstützt; neun der geplanten Messebeteiligungen sind für Erneuerbare Energien vorgesehen, sechs Messen richten sich an Angebote zur Energieeffizienz. Im Fokus stehen Nord- und Südamerika, Südostasien, Naher Osten und Afrika. Die Bundesbeteiligungen werden als Firmengemeinschaftsstände organisiert. Alle Messen können in der AUMA-Messedatenbank recherchiert werden.
Quelle: ixpos

Bild: Auslandsmesseprogramm 2015 | Messeprogramm 2015 für Export grüner Energietechnik
Quelle: © iStockphoto

zum Newsletteranfang
Industrie- und Handelskammer
Lippe zu Detmold

Leonardo-da-Vinci-Weg 2
32760 Detmold

Telefon: 05231 7601-0
Telefax: 05231 7601-57

ihk@detmold.ihk.de
www.detmold.ihk.de
Prsident:
Ernst-Michael Hasse

Hauptgeschftsfhrer:
Axel Martens

Aufsichtsbehrde:
Zustndige Aufsichtsbehrde ist gem. 11 Abs. 1 IHKG in Verbindung mit 2 Abs. 1 IHKG NW der Minister fr Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen