IHK Detmold - Logo Ausgabe vom 30.04.2015
IHK Detmold - Headerbild Europische Flaggen

Außenwirtschaft Aktuell im Mai 2015

Guten Tag,

in unserem Newsletter „Außenwirtschaft Aktuell“ informieren wir Sie über alle außenwirtschaftsrelevanten Themen: 

  • Veranstaltungen
  • Unternehmerreisen
  • Länderinformationen
  • Auslandsmessen
  • Zölle und Verfahrensfragen  

Wir möchten Sie nochmal auf unsere Veranstaltung

„Mitarbeiter im Auslandseinsatz – wo lauern die Gefahren“


am 12. Mai 2015 hinweisen. Gerne können Sie sich noch anmelden.  Haben Sie noch Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen? Rufen Sie uns an! 

Viel Spaß beim Lesen!


Inhalte dieser Ausgabe:


PDF Datei: Außenwirtschaft Aktuell Mai 2015
Außenwirtschaft Aktuell im Mai 2015

Veranstaltungen und Seminare
Mitarbeiter im Auslandseinsatz – wo lauern die Gefahren?
Seminare auf einen Blick

Länder- und Zollinformationen
China: Gehaltsentwicklungen unter die Lupe genommen
Großbritannien: Neue Umsatzsteuerregeln
Türkei: Kommunikationsbranche erwartet Wachstumsschub
Indonesien tritt dem CARNET-A.T.A.-Verfahren bei
Zollverwaltung veröffentlicht Informationen zum Unionszollkodex
ATLAS-Ausfuhr: Streichung des Feldes „Endverwender“ aus der Ausfuhrzollanmeldung

Aktuelle Messen und Veröffentlichungen
Auslandsmesseprogramm 2016 festgelegt
Business Knigge international: Der Schnellkurs
PDF Datei: Außenwirtschaft Aktuell Mai 2015

Außenwirtschaft Aktuell im Mai 2015

Die komplette Ausgabe unseres Newsletter steht Ihnen wie immer als Download zur Verfügung. 

Newsletter April 2015
Bild: Außenwirtschaft Aktuell im Mai  2015
Quelle: Fotolia© Falko Matte

zum Newsletteranfang
Veranstaltungen und Seminare

Mitarbeiter im Auslandseinsatz – wo lauern die Gefahren?

Deutschland lebt vom Export. Das bedeutet auch immer mehr Auslandseinsätze einzelner Mitarbeiter. Die Vereinten Nationen schätzen, dass aktuell etwa drei Millionen Deutsche, so genannte Expats, für ihren Arbeitgeber im Ausland tätig sind. Die Einsatzgebiete sind weltweit, teils auch in Krisengebieten.

Damit sind viele Risiken verbunden. Viele lassen sich durch eine gute Planung und Vorsorge minimieren, andere können plötzlich und unerwartet eintreten. Da die Entsendung oft nicht nur den Mitarbeiter, sondern auch dessen Familie betrifft, ist eine gute Vorbereitung unerlässlich. Experten geben Tipps und Anregungen, wie eine Entsendung professionell vorbereitet wird um die möglichen Risiken zu minimieren.

Termin: 12. Mai 2015, 14:30 Uhr
Ort: IHK Lippe, Leonardo-da-Vinci-Weg 2, 32760 Detmold

Ansprechpartnerin Gabriele Narhofer, Tel. 05231 7601-22, narhofer@detmold.ihk.de

Weitere Infos
Bild: Mitarbeiter im Auslandseinsatz – wo lauern die Gefahren?
Quelle: iStock©Peshkova

zum Newsletteranfang

Seminare auf einen Blick

Zahlungskonditionen in der Exportpraxis
Start: 5. Mai 2015

Organisation der Exportkontrolle
Start: 18. Mai 2015

Gelangensbestätigung – Nachweispflichten für Umsatzsteuerzwecke
Start: 22. Mai 2015

Verfahrenscodierung in der Ausfuhranmeldung
Start: 3. Juni 2015

Internetrecherche als Hilfsmittel zur Exportkontrolle
Start: 3 Juni 2015

 

Alle Seminare auf einen Blick
Bild: Seminare auf einen Blick
Quelle: Fotolia© kebox

zum Newsletteranfang
Länder- und Zollinformationen

China: Gehaltsentwicklungen unter die Lupe genommen

Rund 240 deutsche Unternehmen in China wurden zu Themen der Gehaltsentwicklungen in China befragt. Die im März 2015 durchgeführte Blitzumfrage der Deutschen Handelskammer in China lieferte unter anderem folgende wesentliche Erkenntnisse: Eine durchschnittliche Lohnerhöhung von 8,1 Prozent bei deutschen Unternehmen in China, größere Gehaltserhöhungen im Süden als im Norden und Osten sowie eine schnellere Wachstumsrate der Löhne im Produktionssektor als im Dienstleistungssektor. Die komplette Auswertung in Englisch ist hier hinterlegt. Kontakt: Mr. Max J. Zenglein, Economic Analyst Greater China, Tel. +86 10 6539-6665, zenglein.max@bj.china.ahk.de.

Bild: China: Gehaltsentwicklungen unter die Lupe genommen
Quelle: ©DE International AHK China, Beijing

zum Newsletteranfang

Großbritannien: Neue Umsatzsteuerregeln

Ab dem 1. April 2015 gelten im Vereinigten Königreich neue Umsatzsteuerregeln für die Behandlung von Skonti. Die Umsatzsteuer wird dann auf den vollen Rechnungsbetrag fällig, auch wenn der Skonto gewährt wurde. Dann muss der Rechnungssteller den Umsatzsteuerbetrag nachträglich anpassen. Kontakt: Deutsch-Britische IHK in London, Dr. Gunnar Pohl, Tel. +44 20 7976 4168, tax@ ahk-london.co.uk oder direkt hier.

Bild: Großbritannien: Neue Umsatzsteuerregeln
Quelle: @iStockphoto

zum Newsletteranfang

Türkei: Kommunikationsbranche erwartet Wachstumsschub

Der 4G/LTE-Standard wird 2015 in der Türkei eingeführt. Dadurch ergeben sich neue Geschäftsmöglichkeiten für Ausrüster und Dienstleistungsfirmen in der Mobilfunkbranche. Die bereits am Markt operierenden Gesellschaften planen umfangreiche neue Investitionen. Es werden vor allem Leistungssteigerungen beim mobilen Internet angestrebt. Die Glasfasernetze werden ausgebaut. Die Regierung will im Zusammenhang mit der 4G-Einführung einen weiteren Netzbetreiber zulassen.
Quelle: gtai

Ausführliche Informationen bei Germany Trade & Invest
Bild: Türkei: Kommunikationsbranche erwartet Wachstumsschub
Quelle: ©Hemera

zum Newsletteranfang

Indonesien tritt dem CARNET-A.T.A.-Verfahren bei

Die Internationale Handelskammer (ICC) in Paris hat am 10. April 2015 bekannt gegeben, dass Indonesien ab dem 15. Mai 2015 dem weltweiten Carnet-A.T.A.-Verfahren beitreten wird. 

Bild: Indonesien tritt dem CARNET-A.T.A.-Verfahren bei
Quelle: iStock©Fourleaflover

zum Newsletteranfang

Zollverwaltung veröffentlicht Informationen zum Unionszollkodex

Der Unionszollkodex wird zum 1. Mai 2015 das aktuelle europäische Zollrecht ersetzen. Die deutsche Zollverwaltung veröffentlichte Hintergrundinformationen zur aktuellen Vorgehensweise.
Quelle: zoll.de

Ausführliche Infos bei Germany Trade & Invest
Bild: Zollverwaltung veröffentlicht Informationen zum Unionszollkodex
Quelle: iStock©Zoonar RF

zum Newsletteranfang

ATLAS-Ausfuhr: Streichung des Feldes „Endverwender“ aus der Ausfuhrzollanmeldung

Mit der ATLAS-Info 1786/15 veröffentlichte der Zoll, dass das Feld „Endverwender“ in der Ausfuhranmeldung mit der Einführung des neuen Releases 2.3. entfernt wurde.
Quelle: zoll.de

Ausführliche Infos
Bild: ATLAS-Ausfuhr: Streichung des Feldes „Endverwender“ aus der Ausfuhrzollanmeldung
Quelle: Fotolia© Helmut Niklas

zum Newsletteranfang
Aktuelle Messen und Veröffentlichungen

Auslandsmesseprogramm 2016 festgelegt

Bundeswirtschaftsministerium plant vorläufig weltweit 226 Messebeteiligungen

Süd-Ost- und Zentralasien sind im Jahr 2016 die wichtigsten Ziel-regionen für Auslandsmessebeteiligungen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Das Ministerium plant in der Region Beteiligungen an 91 Messen, darunter 48 in China inkl. Hongkong, auf denen deutsche Unternehmen zu günstigen Konditionen ausstellen können. Bei einem voraussichtlichen Etat von rund 42 Mio. Euro enthält das Auslandsmesseprogramm bisher insgesamt 226 Veranstaltungen in 44 Ländern. Dies ist Ergebnis der Frühjahrssitzung des Arbeitskreises für Auslandsmessebeteiligungen beim AUMA-Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft am 16. April 2015 in Berlin.

Ausführliche Informationen
Bild: Auslandsmesseprogramm 2016 festgelegt
Quelle: auma © Gulfood 2015 DubaiBMWi

zum Newsletteranfang

Business Knigge international: Der Schnellkurs

Was in dem einen Land als höflich gilt, verursacht in einem anderen peinliches Schweigen. Ein sprachlicher Fauxpas oder eine missverständliche Geste können ein Geschäft gefährden. Dieses Buch hilft, sich auf Dienstreisen ins Ausland bestmöglich vorzubereiten. Kai Oppel erklärt alles Wichtige über Sitten und Gepflogenheiten in anderen Kulturkreisen. Das Buch ist übersichtlich nach Ländern sortiert. So findet man schnell alle Informationen für unverfänglichen Small Talk mit Geschäftspartnern und das richtige Verhalten in ungewohnten Situationen. Behandelt werden unter anderem die Anrede, Distanzzonen, Reihenfolge bei Türen, Treppen und in Restaurants, Garderobe und Tischmanieren. Ebenso enthalten ist das Einmaleins des Online-Business-Knigge: Gute Umgangsformen in E-Mails und bei SMS-Nachrichten, in Foren und in Netzwerken. Die 326-seitige Publikation kann zum Preis von 19,95 Euro hier bei der Haufe Service Center GmbH in Freiburg, (ISBN: 978-3-648-06632-4) bestellt werden.

Bild: Business Knigge international: Der Schnellkurs
Fotolia© pressmaster

zum Newsletteranfang
Industrie- und Handelskammer
Lippe zu Detmold

Leonardo-da-Vinci-Weg 2
32760 Detmold

Telefon: 05231 7601-0
Telefax: 05231 7601-57

ihk@detmold.ihk.de
www.detmold.ihk.de
Prsident:
Ernst-Michael Hasse

Hauptgeschftsfhrer:
Axel Martens

Aufsichtsbehrde:
Zustndige Aufsichtsbehrde ist gem. 11 Abs. 1 IHKG in Verbindung mit 2 Abs. 1 IHKG NW der Minister fr Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen