IHK Detmold - Logo Ausgabe vom 02.06.2015
IHK Detmold - Headerbild Europische Flaggen

Außenwirtschaft Aktuell im Juni 2015

Guten Tag,

in unserem Newsletter „Außenwirtschaft Aktuell“ informieren wir Sie über alle außenwirtschaftsrelevanten Themen: 

  • Veranstaltungen
  • Unternehmerreisen
  • Länderinformationen
  • Auslandsmessen
  • Zölle und Verfahrensfragen  

Viel Spaß beim Lesen!


Inhalte dieser Ausgabe:


PDF Datei: Außenwirtschaft Aktuell Juni 2015
Außenwirtschaft Aktuell im Juni 2015

Veranstaltungen und Seminare
Seminare auf einen Blick
OSTWESTFALEN MEETS CHINA 2015

Länder- und Zollinformationen
Aktualisierung der Codeliste I0200
China | Deutschland: Visa für chinesische Geschäftsleute jetzt in 48 Stunden
NEU: Report Außenwirtschaft NRW 2014/2015
Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)
Tschechien: Erste Aufrufe für neue EU-Förderperiode vorbereitet
Türkei: Unternehmen verstärken Engagement in Afrika | Zulieferchancen für deutsche Anbieter
USA: Zusätzliche Informationen zur obligatorischen Nutzung des elektronischen Datenverarbeitungssystems ACE ab 1. Mai 2015

Aktuelle Messen und Veröffentlichungen
Geplante Gemeinschaftsbeteiligungen im Rahmen des NRW-Kleingruppenförderprogramms
PDF Datei: Außenwirtschaft Aktuell Juni 2015

Außenwirtschaft Aktuell im Juni 2015

Die komplette Ausgabe unseres Newsletter steht Ihnen wie immer als Download zur Verfügung. 

Newsletter Juni 2015
Bild: Außenwirtschaft Aktuell im Juni 2015
Quelle: Fotolia© Falko Matte

zum Newsletteranfang
Veranstaltungen und Seminare

Seminare auf einen Blick

Exportkontrolle
Start: 24. August 2015

Lieferantenerklärung richtig ausstellen und anwenden
Start: 26. August 2015

Einreihung von Waren in den Zolltarif
Start: 26. August 2015

Organisation der Zoll- und Exportabteilung
Start: 27. August 2015

 

 

Alle Seminare auf einen Blick
Bild: Seminare auf einen Blick
Quelle: Fotolia© kebox

zum Newsletteranfang

OSTWESTFALEN MEETS CHINA 2015

China hat sich gewandelt - sein wirtschaftliches Denken und Handeln, aber auch seine Wirtschaft selbst und seine Menschen. Aus einem Land der billigen Massenfertigung ist ein wirtschaftlicher Riese geworden. Von Montag 15. bis Freitag, 19. Juni 2015, stellt die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld gemeinsam mit Unternehmen aus der Region unter dem Motto „Ostwestfalen meets China“ das asiatische Land ausführlich vor. Rund 90 Referenten werden an fünf Tagen in sieben Veranstaltungen an verschiedenen Standorten in Ostwestfalen über die aktuelle Situation, das vorhandene Geschäftspotenzial, Rechts- Finanz- und Wirtschaftsthemen sprechen und diskutieren.  Die rund 30 Partner aus der Wirtschaft gestalten das Programm und wählen interessante Locations als Austragungsorte. Fach- und Führungskräfte sowie Exportleiter und Sachbearbeiter erwartet ein bunter Mix an Informationen rund um das China-Geschäft. Kontakt: Ines Ratajczak, IHK Ostwestfalen, Tel. 0521 554-101, i.ratajczak@ostwestfalen.ihk.de.

Weitere Infos
Bild: OSTWESTFALEN MEETS CHINA 2015
Quelle: Big Cheese Photo

zum Newsletteranfang
Länder- und Zollinformationen

Aktualisierung der Codeliste I0200

Die Codeliste I0200 "TARIC-Codierungen und -Bescheinigungen" steht in aktualisierter Fassung auf der Internetseite der Zollverwaltung zum Download bereit.

Weitere Infos
Bild: Aktualisierung der Codeliste I0200
Quelle: iStock©Zoonar RF

zum Newsletteranfang

China | Deutschland: Visa für chinesische Geschäftsleute jetzt in 48 Stunden

Seit 1. Mai 2015 ermöglicht die Botschaft Peking Visa für Geschäftsreisende innerhalb von 48 Stunden, außerdem werden Vielreisenden und Geschäftsleuten vermehrt Jahres- und Mehrjahresvisa ausgestellt. Nähere Informationen findet man aktuell und übersichtlich auf der Website der Deutschen Botschaft Peking.

Weitere Infos
Bild: China | Deutschland: Visa für chinesische Geschäftsleute jetzt in 48 Stunden
Quelle: © iStockphoto klein

zum Newsletteranfang

NEU: Report Außenwirtschaft NRW 2014/2015

Der aktuelle "Report Außenwirtschaft NRW 2014 | 2015" liegt vor. Fazit: Die Exporte wachsen weiter und bleiben Eckpfeiler der Wirtschaft. Gewinner 2014 waren die USA, die größten Verluste wurden im Außenhandel mit Russland erzielt. Stark einbrechende Exporte und Investitionen machen Russland zum Verlierer 2014. Die Europäische Union bleibt mit 116 Milliarden Euro Abnehmer nordrhein-westfälischer Waren Nummer eins.

Weitere Infos
Bild: NEU: Report Außenwirtschaft NRW 2014/2015
Quelle: Quelle: IHK´s NRW

zum Newsletteranfang

Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)

Die Europäische Kommission bündelt auf dieser Website umfangreiche Informationen zum Thema TTIP.

http://ec.europa.eu/trade/policy/in-focus/ttip/index_de.htm
Bild: Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)
Quelle: @iStockphoto

zum Newsletteranfang

Tschechien: Erste Aufrufe für neue EU-Förderperiode vorbereitet

In Tschechien beginnen im Sommer 2014 die ersten Aufrufe für die neue EU-Förderperiode. Das Umweltministerium will zum Auftakt Projekte mit rund 290 Mio. Euro unterstützen. Das Geld soll in die Verbesserung der Wasser- und Luftqualität, die Abfalltrennung und Altlastenbeseitigung fließen. Aus dem Programm für Innovationen und Wettbewerbsfähigkeit können Unternehmen Finanzhilfen für Forschungsarbeiten und Energieeinsparung beantragen.
Quelle: Germany Trade & Invest (GTAI), 06.05.2015

Weitere Infos
Bild: Tschechien: Erste Aufrufe für neue EU-Förderperiode vorbereitet
Quelle: thinkstock©Hemera

zum Newsletteranfang

Türkei: Unternehmen verstärken Engagement in Afrika | Zulieferchancen für deutsche Anbieter

Auf der Suche nach neuen Absatzmärkten im Ausland entdecken immer mehr türkische Unternehmen Afrika. Die zunehmenden Unwägbarkeiten auf den traditionellen Exportmärkten veranlassen Firmen aus der Türkei zunehmend dazu, ihre Geschäftsaktivitäten und Investitionen auf den schwarzen Kontinent auszuweiten. Viele betrachten Afrika als zukunftsträchtigen Markt und engagieren sich dort in Projekten. Diese bieten auch für deutsche Anbieter Zulieferchancen.
Quelle: Germany Trade & Invest (GTAI), 07.05.2015

Weitere Infos
Bild: Türkei: Unternehmen verstärken Engagement in Afrika | Zulieferchancen für deutsche Anbieter
thinkstock©Hemera

zum Newsletteranfang

USA: Zusätzliche Informationen zur obligatorischen Nutzung des elektronischen Datenverarbeitungssystems ACE ab 1. Mai 2015

Seit dem 1. Mai 2015 verlangt die US-Zollbehörde CBP obligatorisch die Nutzung des elektronischen Datenbearbeitungssystems „Automated Commercial Environment“ für die elektronische Übermittlung von Daten des Lademanifestes sowohl für Wareneinfuhren als auch für Ausfuhren. Weitere Termine sind der 1. November (obligatorische Nutzung für die elektronische Freigabe von Waren und die damit verbundene Übermittlung der Zollanmeldung) und der 1. Oktober 2016 (obligatorische Nutzung für alle weiteren Ein- und Ausfuhrvorgänge).
Quelle: Germany Trade & Invest (GTAI), April 2015

Weitere Infos
Bild: USA: Zusätzliche Informationen zur obligatorischen Nutzung des elektronischen Datenverarbeitungssystems ACE ab 1. Mai 2015
Quelle: thinkstock ©moodboard

zum Newsletteranfang
Aktuelle Messen und Veröffentlichungen

Geplante Gemeinschaftsbeteiligungen im Rahmen des NRW-Kleingruppenförderprogramms

Das Programm des Landes NRW zur Förderung von Kleingruppen auf Auslandsmessen unterstützt durch Förderung der Messekosten diejenigen Unternehmen, die sich in einer Kleingruppe mit mindestens drei beteiligten Unternehmen auf Auslandsmessen präsentieren möchten. Details zu den Förderbedingungen:
http://www.kgf.nrw-international.de.

Bild: Geplante Gemeinschaftsbeteiligungen im Rahmen des NRW-Kleingruppenförderprogramms
Quelle: © iStockphoto

zum Newsletteranfang
Industrie- und Handelskammer
Lippe zu Detmold

Leonardo-da-Vinci-Weg 2
32760 Detmold

Telefon: 05231 7601-0
Telefax: 05231 7601-57

ihk@detmold.ihk.de
www.detmold.ihk.de
Prsident:
Ernst-Michael Hasse

Hauptgeschftsfhrer:
Axel Martens

Aufsichtsbehrde:
Zustndige Aufsichtsbehrde ist gem. 11 Abs. 1 IHKG in Verbindung mit 2 Abs. 1 IHKG NW der Minister fr Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen