IHK Detmold - Logo Ausgabe vom 02.02.2016
IHK Detmold - Headerbild Europische Flaggen

Außenwirtschaft Aktuell im Februar 2016

Guten Tag,

in unserem Newsletter „Außenwirtschaft Aktuell“ informieren wir Sie über alle außenwirtschaftsrelevanten Themen: 

  • Veranstaltungen
  • Unternehmerreisen
  • Länderinformationen
  • Auslandsmessen
  • Zölle und Verfahrensfragen  

Die komplette Ausgabe unseres Newsletters finden Sie auf unserer Internetseite.

Viel Spaß beim Lesen!


Inhalte dieser Ausgabe:


PDF Datei: Außenwirtschaft Aktuell Februar 2016
Außenwirtschaft Aktuell im Februar 2016

Veranstaltungen und Seminare
Inhouse-Beratung Indien
Seminare auf einen Blick

Allgemeine Informationen
Deutschlands Exporteure steuern auf neue Rekordmarke zu

Länder- und Zollinformationen
China: Achtung, Betrugsfälle
Iran: Implementation Day 16.01.2016 - Embargo weitgehend aufgehoben
Iran: Export- und Investitionsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen
Schweden: Bautätigkeit - Personalregister ist Pflicht
Ungarn: Fakturierungssoftware rasch aktualisieren!

Aktuelle Messen und Veröffentlichungen
Messeförderprogramm für junge innovative Unternehmen
PDF Datei: Außenwirtschaft Aktuell Februar 2016

Außenwirtschaft Aktuell im Februar 2016

Die komplette Ausgabe unseres Newsletter steht Ihnen wie immer als Download zur Verfügung. 

Newsletter Februar 2016
Bild: Außenwirtschaft Aktuell im Februar 2016
Quelle: Fotolia© Falko Matte

zum Newsletteranfang
Veranstaltungen und Seminare

Inhouse-Beratung Indien

In einem individuellen Gespräch in Ihrem Unternehmen können Sie einen ersten Überblick über Marktchancen, Vertriebsstrukturen und Einstiegsmöglichkeiten in Indien bekommen. Marktexperten der Deutsch-Indischen Industrie- und Handelskammer  beraten deutsche Unternehmen beim Markteinstieg in Indien und begleitet diese vor allem beim Vertriebsaufbau. Ansprechpartnerin: Gabriele Narhofer, ( 05231 7601-22, narhofer@detmold.ihk.de.

Termin: 15. März 2016
Ort: Ihr Unternehmern

Einladung und Anmeldung
Bild: Inhouse-Beratung Indien
Quelle:©iStockphoto

zum Newsletteranfang

Seminare auf einen Blick

Exportkontrolle
Start: 25. Februar 2016

Lieferantenerklärung richtig ausstellen und anwenden
Start: 4. März 2016

Zollkodex der EU 16
Start: 16. März 2016

Abwicklung von Exportgeschäften - einschließlich Binnenmarkt (EU)
Start: 18. März 2016

Internationale Kaufverträge - Gefahren erkennen, Risiken minimieren
Start: 19. April 2016

Intrastat 2016 in der Praxis - Die Statistik des grenzüberschreitenden
Start: 21. April 2016

Organisation der Exportkontrolle
Start: 25. April 2016

Umsatzsteuer bei grenzüberschreitenden Lieferungen einschl. Reihen- und Dreieckslieferungen
Start: 28. April 2016

Grundlagen des Warenursprungs- und Präferenzrechts
Start: 28. April 2016

 

Alle Seminare auf einen Blick
Bild: Seminare auf einen Blick
Quelle: Fotolia© kebox

zum Newsletteranfang
Allgemeine Informationen

Deutschlands Exporteure steuern auf neue Rekordmarke zu

Im November 2015 wurden von Deutschland Waren im Wert von 102,2 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 81,7 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, waren damit die deutschen Exporte im November 2015 um 7,7 Prozent und die Importe um 5,3 Prozent höher als im November 2014. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Exporte um 0,4 Prozent und die Importe um 1,6 Prozent gegenüber dem Vormonat Oktober 2015 zu.

 

Weitere Informationen
Bild: Deutschlands Exporteure steuern auf neue Rekordmarke zu
Quelle: © iStockphoto

zum Newsletteranfang
Länder- und Zollinformationen

China: Achtung, Betrugsfälle

Natürlich sind die meisten Geschäftspartner in China seriös. Wie überall auf der Welt gibt es aber auch in China schwarze Schafe. Die IHK Köln und andere Akteure haben seit einigen Jahren Warnhinweise auf ihren Internetseiten veröffentlicht. Leider kommen immer wieder Unternehmen zu Schaden. Vorsicht gilt bei Anfragen zur Domain-Registrierung, bei überraschenden Anfragen von unbekannten Geschäftspartnern, die mit großen Aufträgen zu sehr guten Konditionen locken, sowie bei Geldüberweisungen. Grundsätzlich gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht, d. h. es lohnt sich, genauer hinzusehen!

Weitere Informationen
Bild: China: Achtung, Betrugsfälle
Quelle: © iStockphoto

zum Newsletteranfang

Iran: Implementation Day 16.01.2016 - Embargo weitgehend aufgehoben

Der Rat der EU hat mit Beschluss (GASP) 2016/37 vom 16. Januar 2016 festgestellt, dass laut Bericht des Generaldirektors der IAEO der Iran die ihm obliegenden Verpflichtungen nach dem Joint Comprehensive Plan of Action (JCPOA) für den Eintritt des Implementation Day erfüllt hat. Der Beschluss ist am Tag seiner Veröffentlichung in Kraft getreten. Damit gilt ebenfalls ab 16. Januar 2016 die Verordnung 2015/1861 des Rates vom 18. Oktober 2015, mit der die bisherige Iran-Embargo-Verordnung 267/2012 weitestgehend aufgehoben wird. Nach wie vor ergeben sich aber auch mit der neuen Verordnung umfangreiche Bestimmungen. Geplante Geschäfte sind sorgfältig zu prüfen.

 

Bild: Iran: Implementation Day 16.01.2016 - Embargo weitgehend aufgehoben
Quelle: Thinkstock ©MattZ90

zum Newsletteranfang

Iran: Export- und Investitionsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen

René Harun, Geschäftsführer der AHK Iran, sieht für deutsche Unternehmen viele Export- und Investitionsmöglichkeiten in eigentlich allen Bereichen. In "AHK im Fokus" berichtet er über die Entwicklung der Wirtschaft und die Chancen für deutsche Unternehmen in der Islamischen Republik. Eine Grafik zeigt Stärken und Schwächen des Standortes Iran.

Weitere Informationen
Bild: Iran: Export- und Investitionsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen
Quelle: iStock©Fourleaflover

zum Newsletteranfang

Schweden: Bautätigkeit - Personalregister ist Pflicht

Das neue Jahr bringt für in Schweden tätige Bauunternehmen einige Veränderungen mit sich. Zum 01.01.2016 ist ein Gesetz in Kraft getreten, welches die Führung eines elektronischen Personalregisters auf allen schwedischen Baustellen vorschreibt.

 

Weitere Informationen
Bild: Schweden: Bautätigkeit - Personalregister ist Pflicht
Quelle: iStock©urfinguss

zum Newsletteranfang

Ungarn: Fakturierungssoftware rasch aktualisieren!

Ab dem 01.01.2016 müssen Fakturierungsprogramme in Ungarn über eine Software-Funktion verfügen, die der Nationalen Steuer- und Zollbehörde (NAV) jederzeit das Abrufen ausgestellter Rechnungen ermöglicht. Diese Regelung gilt auch für im Ausland ansässige Steuerpflichtige, sofern sie in Ungarn Mehrwertsteuer entrichten. Verstöße gegen die neue Regelung können mit einem Bußgeld von bis zu 500.000 Forint (1.580,45 Euro) geahndet werden. Eine deutsche Version der Verordnung (23/2014 (VI.30.) NGM) ist bei der AHK Ungarn erhältlich. Kontakt: Kornélia John, Tel. 0036 1 454 0642, E-Mail: john@ahkungarn.hu

Bild: Ungarn: Fakturierungssoftware rasch aktualisieren!
Quelle: @ thinkstock iStockphoto

zum Newsletteranfang
Aktuelle Messen und Veröffentlichungen

Messeförderprogramm für junge innovative Unternehmen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht mit dem "Programm zur Förderung der Teilnahme junger innovativer Unternehmen an internationalen Leitmessen in Deutschland" deutschen Firmen, zu günstigen Bedingungen als Aussteller an entsprechenden Messen teilzunehmen. Die Bundesförderung dient dazu, die Vermarktung von innovativen Produkten im Ausland bestmöglich zu unterstützen. Die komplette Liste förderfähiger Veranstaltungen für 2016 steht als Download bereit.

 

Bild: Messeförderprogramm für junge innovative Unternehmen
Quelle: iStock©keport

zum Newsletteranfang
Industrie- und Handelskammer
Lippe zu Detmold

Leonardo-da-Vinci-Weg 2
32760 Detmold

Telefon: 05231 7601-0
Telefax: 05231 7601-57

ihk@detmold.ihk.de
www.detmold.ihk.de
Prsident:
Ernst-Michael Hasse

Hauptgeschftsfhrer:
Axel Martens

Aufsichtsbehrde:
Zustndige Aufsichtsbehrde ist gem. 11 Abs. 1 IHKG in Verbindung mit 2 Abs. 1 IHKG NW der Minister fr Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen