IHK Detmold - Logo Ausgabe vom 02.01.2017
IHK Detmold - Headerbild Europische Flaggen

Außenwirtschaft Aktuell im Januar 2017

Guten Tag,

in unserem Newsletter „Außenwirtschaft Aktuell“ informieren wir Sie über alle außenwirtschaftsrelevanten Themen: 

  • Veranstaltungen
  • Unternehmerreisen
  • Länderinformationen
  • Auslandsmessen
  • Zölle und Verfahrensfragen  

Wir wünschen  allen unseren Lesern einen guten Start in das neue Jahr! Die komplette Ausgabe unseres Newsletters finden Sie auf unserer Internetseite.

Viel Spaß beim Lesen!


Inhalte dieser Ausgabe:


PDF Datei: Außenwirtschaft Aktuell Januar 2017
Außenwirtschaft Aktuell im Januar 2017

Aktuelle Veröffentlichung
IHK-Ratgeber für die Zollabwicklung – Praktische Arbeitshilfe

Veranstaltungen und Seminare
Marktberatung Neuseeland
Seminare auf einen Blick

Länder- und Zollinformationen
World Business Outlook der Deutschen Auslandshandelskammern Herbst 2016
Iran: E-Commerce entwickelt sich dynamisch
EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland um weitere sechs Monate
Merkblatt „Exportkontrolle und das BAFA“ wurde aktualisiert
Aktualisierung des Merkblatts zu Zollanmeldungen verschoben
Warenverkehr mit den Ländern des südlichen Afrikas (SADC) und Ausfertigung von Lieferantenerklärungen

Messen und Ausstellungen
Geplante Gemeinschaftsbeteiligungen im Rahmen des NRW-Kleingruppenförderprogramms
PDF Datei: Außenwirtschaft Aktuell Januar 2017

Außenwirtschaft Aktuell im Januar 2017

Die komplette Ausgabe unseres Newsletter steht Ihnen wie immer als Download zur Verfügung. 

Newsletter Januar 2017
Bild: Außenwirtschaft Aktuell im Januar 2017
Quelle: Fotolia© Falko Matte

zum Newsletteranfang
Aktuelle Veröffentlichung

IHK-Ratgeber für die Zollabwicklung – Praktische Arbeitshilfe

Die 18. Auflage des Standardwerks bringt Know-how aus der Praxis in gewohnter Aufteilung, aber neuer Optik. Die Innengestaltung führt schneller und gezielter zur gesuchten Information. Die wichtigsten Ex- und Importformulare und -vorgänge werden ausführlich in einzelnen Kapiteln beschrieben. Tipps und Hinweise zum korrekten Ausfüllen der Zoll-Formulare ergänzen die Beschreibungen. Mit der dazugehörigen Software kann das Wissen sofort zu Papier gebracht und ausgedruckt werden.

Die „Praktische Arbeitshilfe Export/Import“ kann zum Preis von € 35,90 zuzüglich Versandkosten bei der IHK Lippe zu Detmold angefordert werden.

Weitere Informationen
Bild: IHK-Ratgeber für die Zollabwicklung – Praktische Arbeitshilfe
Quelle: W. Bertelsmann Verlag

zum Newsletteranfang
Veranstaltungen und Seminare

Marktberatung Neuseeland

Die Industrie- und Handelskammern Lippe zu Detmold und Wuppertal-Solingen-Remscheid bieten interessierten Unternehmen einstündige Beratungsgespräche zum neuseeländischen Markt an. Deutsche Produkte sind in Neuseeland gefragt, vor allem Fahrzeuge, Maschinen aller Art sowie medizinische und pharmazeutische Produkte. Gesprächspartnerin ist Monique Surges, Geschäftsführerin der Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Neuseeland (AHK Neuseeland).

Termin: 23. März 2016, ab 09:00 Uhr (terminierte Einzelgespräche)
Ort: IHK Lippe zu Detmold, Leonardo-da-Vinci-Weg 2

Anprechpartnerin: Gabriele Narhofer, Tel.: 05231 7601-22, narhofer@detmold.ihk.de


Weitere Informationen
Bild: Marktberatung Neuseeland
Quelle: iStock©Rawpixel Ltd

zum Newsletteranfang

Seminare auf einen Blick

Zolländerungen 2017
Start: 30. Januar 2017

Abwicklung von Exportgeschäften - einschließlich Binnenmarkt (EU
Start: 17. Februar 2017

Lieferantenerklärung richtig ausstellen und anwenden
Start: 03. März 2017

Zollkodex der EU 2017
Start: 09. März 2017

Embargobestimmungen nach EU- und US-Recht
Start: 13. März 2017

Exportkontrolle
Start: 20. März 2017

Zollprüfung ohne Beanstandung - Organisation des betrieblichen Zollwesens
Start: 29. März 2017

Alle Seminare auf einen Blick
Bild: Seminare auf einen Blick
Quelle: Fotolia© kebox

zum Newsletteranfang
Länder- und Zollinformationen

World Business Outlook der Deutschen Auslandshandelskammern Herbst 2016

Für den AHK World Business Outlook geben die im Ausland aktiven deutschen Unter-nehmen eine unmittelbare Einschätzung der eigenen Geschäftsaussichten bezie-hungsweise der konjunkturellen Entwicklung vor Ort ab. Die Investitions- und Beschäf-tigungspläne der Betriebe werden ebenso abgefragt wie die größten Risikofaktoren. Das AHK-Netz erfasst insgesamt rund 99 Prozent der deutschen Warenaus- und Wareneinfuhren und über 98 Prozent der Weltwirtschaft. Die aktuelle Umfrage fand im September 2016 statt. Die Ergebnisse sind in einer deutschen Version und einer englischen Kurzfassung abrufbar und stehen hier zum Download bereit.

Bild: World Business Outlook der Deutschen Auslandshandelskammern Herbst 2016
Quelle: Fotolia© nanami

zum Newsletteranfang

Iran: E-Commerce entwickelt sich dynamisch

In Irans E-Commerce Branche herrscht Aufbruchsstimmung. Die Verbesserung der Internetinfrastruktur hat die notwendigen technischen Voraussetzungen geschaffen. Die junge Bevölkerung sieht Onlineshopping als attraktive Alternative zum traditionellen Einzelhandel. Die Zahl der Onlineshops liegt schon heute bei über 20.000 und das Angebot steigt kontinuierlich weiter. Noch liegt Teheran beim Onlineshopping weit vorne. Aber auch in den anderen Regionen des Landes wächst das Interesse spürbar.
Quelle: GTai, 21.12.2016

Weitere Informationen
Bild: Iran: E-Commerce entwickelt sich dynamisch
Quelle: iStock©Fourleaflover

zum Newsletteranfang

EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland um weitere sechs Monate

Der Europäische Rat hat am 19. Dezember 2016 die Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland bis zum 31. Juli 2017 verlängert. Die Sanktionen zielen auf den Finanz-, Energie- und Verteidigungssektor sowie auf den Bereich der Güter mit doppeltem Verwendungszweck ab.

Weitere Informationen
Bild: EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland um weitere sechs Monate
Quelle: Thinkstock ©MattZ90

zum Newsletteranfang

Merkblatt „Exportkontrolle und das BAFA“ wurde aktualisiert

Kürzlich hat das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) das Merkblatt „Exportkontrolle und das BAFA“ aktualisiert und veröffentlicht.

Weitere Informationen
Bild: Merkblatt „Exportkontrolle und das BAFA“ wurde aktualisiert
Quelle: iStock ©Jane_Kelly

zum Newsletteranfang

Aktualisierung des Merkblatts zu Zollanmeldungen verschoben

Immer zum Jahresbeginn veröffentlicht die Zollverwaltung das aktualisierte „Merkblatt zu Zollanmeldungen, summarischen Anmeldungen und Wiederausfuhrmitteilungen“. Aufgrund des Inkrafttretens des Unionszollkodex am 1. Mai 2016 wurde das Merkblatt unterjährig bereits aktualisiert. Somit erfolgt zum Jahreswechsel keine neue Überarbeitung.

Weitere Informationen
Bild: Aktualisierung des Merkblatts zu Zollanmeldungen verschoben
Quelle: thinkstock@Zoonar

zum Newsletteranfang

Warenverkehr mit den Ländern des südlichen Afrikas (SADC) und Ausfertigung von Lieferantenerklärungen

In ihrer Mitteilung vom 8. Dezember 2016 hat die Zollverwaltung auf die vorläufige Anwendung des Wirtschaftspartnerschaftsabkommens zwischen der Europäischen Union und den SADC-WPA-Staaten (Republik Botswana, Königreich Lesotho, Republik Namibia, Republik Südafrika und Königreich Swasiland) seit dem 10.10.2016 aufmerksam gemacht. Die vorläufige Anwendung gilt derzeit noch nicht für die Republik Mozambik. Bei der Ausfertigung von Lieferantenerklärungen können bei der Angabe des Warenverkehrs sowohl einzelne Beteiligte als auch SADC angegeben werden.

Weitere Informationen
Bild: Warenverkehr mit den Ländern des südlichen Afrikas (SADC) und Ausfertigung von Lieferantenerklärungen
Quelle: Vision©Chad Baker

zum Newsletteranfang
Messen und Ausstellungen

Geplante Gemeinschaftsbeteiligungen im Rahmen des NRW-Kleingruppenförderprogramms

Im Rahmen der Außenwirtschaftsförderung des Landes Nordrhein-Westfalen, besteht auch im Jahr 2017 wieder die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Gemeinschaftsstand.

Mehr Informationen zu diesen und weiteren Messebeteiligungen und dem NRW-Kleingruppenförderprogramm bei: NRW.International GmbH, Heike Dornbusch,
Tel. 0211 710671-13, heike.dornbusch@nrw-international.de.

 

 

Bild: Geplante Gemeinschaftsbeteiligungen im Rahmen des NRW-Kleingruppenförderprogramms
Quelle: ©Photos_com

zum Newsletteranfang
Industrie- und Handelskammer
Lippe zu Detmold

Leonardo-da-Vinci-Weg 2
32760 Detmold

Telefon: 05231 7601-0
Telefax: 05231 7601-57

ihk@detmold.ihk.de
www.detmold.ihk.de
Prsident:
Ernst-Michael Hasse

Hauptgeschftsfhrer:
Axel Martens

Aufsichtsbehrde:
Zustndige Aufsichtsbehrde ist gem. 11 Abs. 1 IHKG in Verbindung mit 2 Abs. 1 IHKG NW der Minister fr Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen