IHK Detmold - Logo Ausgabe vom 04.07.2017
IHK Detmold - Headerbild Europische Flaggen

Außenwirtschaft Aktuell Juli 2017

Guten Tag,

in unserem Newsletter „Außenwirtschaft Aktuell“ informieren wir Sie über alle außenwirtschaftsrelevanten Themen: 

  • Veranstaltungen
  • Unternehmerreisen
  • Länderinformationen
  • Auslandsmessen
  • Zölle und Verfahrensfragen  

Die komplette Ausgabe unseres Newsletters finden Sie auf unserer Internetseite.

Viel Spaß beim Lesen!


Inhalte dieser Ausgabe:


PDF Datei: Außenwirtschaft Aktuell Juli 2017
Außenwirtschaft Aktuell im Juli 2017

Veranstaltungen und Seminare
Seminare auf einen Blick

Länder- und Zollinformationen
Änderung der Durchführungsverordnung zur Langzeit-Lieferantenerklärung
EU-Portal zur Unternehmenssuche freigeschaltet
Russische Föderation: Konformitätszertifikate Mitglieder Eurasiens
Schweiz: Ab 2018 Mehrwertsteuerpflicht für ausländische Unternehmen
SES Weltdienst 30+
Umfrage zur mündlichen Zollanmeldung von Ausfuhrsendungen unter 1.000 Euro

Aktuelle Veröffentlichungen
42. Auflage der Konsulats- und Mustervorschriften (KuM) erschienen
PDF Datei: Außenwirtschaft Aktuell Juli 2017

Außenwirtschaft Aktuell im Juli 2017

Die komplette Ausgabe unseres Newsletter steht Ihnen wie immer als Download zur Verfügung. 

Aktueller Newsletter Juli 2017
Bild: Außenwirtschaft Aktuell im Juli 2017
Quelle: Fotolia© Falko Matte

zum Newsletteranfang
Veranstaltungen und Seminare

Seminare auf einen Blick

Business English: Geschäftskorrespondenz 
Start: 30. August 2017

Technical English  
Start: 20. September 2017

Organisation der Zoll- und Exportabteilung
Start: 22 September 2017

 

Alle Seminare auf einen Blick
Bild: Seminare auf einen Blick
Quelle: Fotolia© kebox

zum Newsletteranfang
Länder- und Zollinformationen

Änderung der Durchführungsverordnung zur Langzeit-Lieferantenerklärung

Die EU-Kommission ist einem Vorschlag der IHK-Organisation gefolgt, der deutliche Verbesserungen für Unternehmen bei der Ausstellung von Lieferantenerklärungen mit sich bringt: So ist die unterjährige Abdeckung von Lieferungen für einen zurückliegenden und einen zukünftigen Zeitraum in einer einzigen LLE wird wieder möglich (wie vor Inkrafttreten des UZK). Die Pflicht zur Ausstellung von zwei Langzeit-Lieferantenerklärungen (LLE) bei Ausfertigung im laufenden Jahr entfällt. Außerdem ist es möglich, eine LLE am Ende eines Jahres für das folgende Kalenderjahr auszustellen.
Quelle: zoll.de

Weitere Informationen
Bild: Änderung der Durchführungsverordnung zur Langzeit-Lieferantenerklärung
Quelle: iStock ©Jane_Kelly

zum Newsletteranfang

EU-Portal zur Unternehmenssuche freigeschaltet

Die Europäische Kommission hat Anfang Juni eine Maske zur Unternehmenssuche auf dem Europäischen Justizportal freigeschaltet, mit der in der gesamten EU nach Unternehmen und deren Tochtergesellschaften recherchiert werden kann. Suchkriterien sind u.a. der Firmenname und die Registernummer. Derzeit sind die Handels- und Unternehmensregister von zwölf EU-Mitgliedstaaten, sowie von Norwegen miteinander verknüpft. Die anderen EU-Mitgliedstaaten sowie Island und Liechtenstein sollen folgen.

Weitere Informationen
Bild: EU-Portal zur Unternehmenssuche freigeschaltet
Quelle: Fotolia Bagusat iStock

zum Newsletteranfang

Russische Föderation: Konformitätszertifikate Mitglieder Eurasiens

Die Eurasische Wirtschaftskommission hat angeordnet, dass Konformitätsnachweise aller Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) durch Zollbehörden untereinander zu akzeptieren sind. Trotz Anordnung kann es in Einzelfällen zu Schwierigkeiten bei der Zollabfertigung kommen. Deutschen Importeuren wird daher empfohlen, die Konformitätsbewertung in dem Land durchführen zu lassen, das den Hauptmarkt für die jeweiligen Erzeugnisse darstellt.
Quelle: GTAI

Weitere Informationen
Bild: Russische Föderation: Konformitätszertifikate Mitglieder Eurasiens
Quelle: thinkstock©iStockphoto

zum Newsletteranfang

Schweiz: Ab 2018 Mehrwertsteuerpflicht für ausländische Unternehmen

Ab 1. Januar 2018 werden Unternehmen, die weltweit einen Umsatz von mindestens 100.000 Franken erzielen, ab dem ersten Franken Umsatz in der Schweiz mehrwertsteuerpflichtig. Bisher konnten ausländische Unternehmen bis zu einem Umsatz von 100.000 Franken in der Schweiz ihre Leistungen ohne Mehrwertsteuer erbringen, was zu Wettbewerbsnachteilen für das inländische Gewerbe insbesondere in den Grenzregionen geführt hat.

Weitere Informationen
Bild: Schweiz: Ab 2018 Mehrwertsteuerpflicht für ausländische Unternehmen
Quelle: iStock©Cobalt88

zum Newsletteranfang

SES Weltdienst 30+

Zusätzlich zu der Entsendung von Fach- und Führungskräften im Ruhestand hat der Senior Experten Service (SES) den Weltdienst 30+ ins Leben gerufen. Er nimmt seit 2017 auch Berufstätige in sein Expertenregister auf. Der Dienst gibt jüngeren Fachleuten aus allen Branchen die Möglichkeit, professionelles Wissen in Entwicklungs- und Schwellenländern weiterzugeben.

 

Regestrierungsunterlagen
Bild: SES Weltdienst 30+
Quelle: Fotolia© nanami

zum Newsletteranfang

Umfrage zur mündlichen Zollanmeldung von Ausfuhrsendungen unter 1.000 Euro

Bislang müssen Exportsendungen im Warenverkehr mit Drittstaaten mit einem Wert unter 1.000 EUR bzw. einem Gewicht unter 1.000 kg nicht elektronisch beim Zoll angemeldet werden. In diesen Fällen genügt eine formlose mündliche Zollanmeldung. Auf Basis des neuen EU-Zollrechtes gibt es Überlegungen, die Freigrenze für diese Sendungen abzuschaffen. Die IHK Stuttgart ermittelt federführend für das Bundesgebiet in einer Umfrage die Bedeutung des Vereinfachungsverfahrens.

Weitere Informationen
Bild: Umfrage zur mündlichen Zollanmeldung von Ausfuhrsendungen  unter 1.000 Euro
Quelle: iStock ©Varijanta

zum Newsletteranfang
Aktuelle Veröffentlichungen

42. Auflage der Konsulats- und Mustervorschriften (KuM) erschienen

Die Konsulats- und Mustervorschriften – kurz: „K und M“ – der Handelskammer Hamburg sind seit 1920 als das Standardwerk zum Thema Einfuhrbestimmungen, insbesondere von Drittstaaten, bekannt. Auf aktuell 700 Seiten bietet es dem Leser einen Überblick über die wichtigsten benötigten Warenbegleitpapiere, ihre Aufmachung, Verpackungs- und Markierungsvorschriften, Legalisierungsbestimmungen, Konsulatsgebühren u.v.m. für nahezu alle Bestimmungsländer.

Weitere Informationen
Bild: 42. Auflage der Konsulats- und Mustervorschriften (KuM) erschienen
Quelle: ©Photos_com

zum Newsletteranfang
Industrie- und Handelskammer
Lippe zu Detmold

Leonardo-da-Vinci-Weg 2
32760 Detmold

Telefon: 05231 7601-0
Telefax: 05231 7601-57

ihk@detmold.ihk.de
www.detmold.ihk.de
Prsident:
Ernst-Michael Hasse

Hauptgeschftsfhrer:
Axel Martens

Aufsichtsbehrde:
Zustndige Aufsichtsbehrde ist gem. 11 Abs. 1 IHKG in Verbindung mit 2 Abs. 1 IHKG NW der Minister fr Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen