Ausgabe vom 26.10.2017
Logo: Industrie - Zukunft in Lippe - Freizeit
Headerbild Freizeit

Guten Tag,

wir freuen uns, Ihnen die neueste Ausgabe unseres Newsletters zur Standortkampagne "Industrie - Zukunft in Lippe" vorstellen zu können. Hier möchten wir Sie in unregelmäßigen Abständen über die Aktivitäten unserer Kampagne informieren. Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten wollen, melden Sie sich bitte über den Link in der Fußzeile ab.
 
Wir wünschen ganz viel Spaß beim Lesen und eine schöne Zeit, sei es im Büro oder im Urlaub.

Inhalte dieser Ausgabe:

Bild: 4. Werbewelle rollt über Lippe - erfolgreicher denn je! 4. Werbewelle rollt über Lippe - erfolgreicher denn je!
Bild: Lipper tanzen aus der Reihe. Aber nicht gern allein. Lipper tanzen aus der Reihe. Aber nicht gern allein.
Bild: IHK Azubis kreieren eigenen Kampagnen-Spruch IHK Azubis kreieren eigenen Kampagnen-Spruch
Bild: Titelthema IHK Zeitschrift: Alles, nur nicht langweilig Titelthema IHK Zeitschrift: Alles, nur nicht langweilig
Bild: pro office Büro + Wohnkultur aus Lemgo sponsert neue Trikots pro office Büro + Wohnkultur aus Lemgo sponsert neue Trikots
Bild: Ein frecher Spruch pro Tankfüllung! Ein frecher Spruch pro Tankfüllung!
Bild: Hausmeisterservice OWL lädt Blomberger Keeperinnen in die IHK ein Hausmeisterservice OWL lädt Blomberger Keeperinnen in die IHK ein
Bild: Grundschulkinder lernen Industrieprodukte kennen Grundschulkinder lernen Industrieprodukte kennen
Bild: Läuft - DeTec sponsert Lauf- und Poloshirts Läuft - DeTec sponsert Lauf- und Poloshirts
Bild: 4. Werbewelle rollt über Lippe - erfolgreicher denn je!
Laura Ferchner, IHK Auszubildende, vor einer Großfläche

4. Werbewelle rollt über Lippe - erfolgreicher denn je!

Die Standortkampagne lebt von der Wahrnehmbarkeit in der Öffentlichkeit – und vom Mitmachen. Im September/Oktober 2017 fand erneut eine Werbewelle statt - erfolgreicher denn je. Es beteiligten sich 24 Unternehmen auf 72 Großflächen und in LZ-Zeitungsanzeigen. Die Unternehmen haben sich richtig tolle Sprüche ausgedacht - und die können sich sehen lassen:

Im Internet können Sie die Unternehmen mit ihren witzigen Sprüche anschauen: https://industrie-lippe.de/kampagne/marketing.


Bild: Lipper tanzen aus der Reihe. Aber nicht gern allein.
Bild: Lipper tanzen aus der Reihe. Aber nicht gern allein.
Fotos: IHK Lippe

Lipper tanzen aus der Reihe. Aber nicht gern allein.

Im Oktober fand der dritte Kampagnen-Geburtstag im Traumtänzer-Loft in Lemgo statt. Bei der Begrüßung legte Volker Scheffels, Geschäftsführer der Eifler Kunststoff-Technik, den Gästen ans Herz, auch mal aus der „Reihe zu tanzen“. Das ließen sich die über 100 Teilnehmer nicht zweimal sagen und legten eine flotte Sohle aufs Parkett. Die passende Musik dazu lieferte die In-Sane-Partyband. So wurde bis weit nach Mitternacht getanzt, geredet und gefeiert. Die passenden Getränke kamen natürlich aus Lippe. Als Goodie hatte die Privat-Brauerei Strate aus Detmold zur Begrüßung vier Kisten Royal Perlwein gesponsert.

Mehr erfahren.


Bild: IHK Azubis kreieren eigenen Kampagnen-Spruch
Bild: IHK Azubis kreieren eigenen Kampagnen-Spruch
Foto: IHK Lippe

IHK Azubis kreieren eigenen Kampagnen-Spruch

Um ein Statement zu setzen und auf die jüngere Generation aufmerksam zu machen, haben die Azubis der IHK Lippe einen eigenen Spruch kreiert. Was bietet sich da besser an, als die frechen Sprüche der Standortkampagne „Industrie Zukunft in Lippe“? Und das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Mehr erfahren.


Bild: Titelthema IHK Zeitschrift: Alles, nur nicht langweilig

Titelthema IHK Zeitschrift: Alles, nur nicht langweilig

In der Oktober-Ausgabe der IHK-Zeitschrift haben wir uns erneut mit der Standortkampagne befasst: Lesen Sie in dem Titelthema "Alles, nur nicht langweilig." einen Bericht über lippische Unternehmen, die sich kräftig engagieren und neben der Werbung auch auf Dialog setzen. Des Weiteren gibt es ein Interview mit Guido Friedrich von der Werbeagentur MEN AT WORK, in dem er erzählt, welcher Kampagnenspruch der erste war und warum sich seine Agentur durchgesetzt hat. Und was Trikots, Handball, Azubis und Tänzer sowie eine Industrie-Rallye gemeinsam haben, wird ebenfalls verraten.

Mehr erfahren.


Bild: pro office Büro + Wohnkultur aus Lemgo sponsert neue Trikots
Foto: Paul Cohen

pro office Büro + Wohnkultur aus Lemgo sponsert neue Trikots

Schwarze Schrift auf blauem Hintergrund - oft braucht es nicht viel, um viel zu bewirken. In diesem Falle sind es die U-14 Fußballer vom TBV Lemgo, die sich über einen von pro office Büro + Wohnkultur gesponserten Trikot-Satz freuen dürfen. Sie hatten sich im Rahmen der Standortkampagne mit einem aussagekräftigen Foto und dem Spruch „Lippe ist grün. Aber nicht hinter den Ohren.“ erfolgreich beworben. Zum neuen Trikot gab es ein Event beim TBV-Lemgo noch obendrauf. 32 Kinder durften mit den Spielern des TBV Lemgo und der Gastmannschaft in die Lipperlandhalle einlaufen und ihre neuen Trikots präsentieren.


Bild: Ein frecher Spruch pro Tankfüllung!
Auf geht‘s zur Umfrage: (v. l. n. r.) Annika Werner, Melanie Kran, Sandra Lüttecken, Laura Ferchner und Anika Hornig befragen lippische Tankkunden.

Ein frecher Spruch pro Tankfüllung!

Mit ironischen Sprüchen und ungewöhnlichen Methoden das „Wir“-Gefühl stärken. Die Standortkampagne zeigt wie es geht. Zum Beispiel mit frechen Sprüchen auf Zapfsäulen an Lipper-Tankstellen. Auszubildende der IHK Lippe zu Detmold befragten lippische Tankkunden nach ihrer Meinung. Fazit: Lipper sind amüsiert.

Mehr erfahren.


Bild: Hausmeisterservice OWL lädt Blomberger Keeperinnen in die IHK ein
Dirk Burgschweiger, Anna Monz, Melanie Veith, IHK-Hauptgeschäftsführer Axel Martens und Projektleiter Andreas Henkel (v.r.n.l.)

Hausmeisterservice OWL lädt Blomberger Keeperinnen in die IHK ein

Unser Kampagnenmitglied Dirk Burgschweiger ist über die Standortkampagne auf die HSG Blomberg-Lippe aufmerksam geworden. Der Handballbundesligaverein hat es ihm so angetan, dass er als Sponsor die Handballdamen unterstützt. Und hier schließt sich der Bogen wieder: als kleines „Dankeschön“ stellt Dirk Burgschweiger sein neues Rollup der IHK Lippe zur Verfügung. Das Besondere daran: so ein Rollup gibt es nicht zu kaufen: Zur Präsentation ließen es sich die beiden Torhüterinnen, Anna Monz, Melanie Veith, nicht nehmen, das Rollup mit ihrer Unterschrift zu signieren.

Foto: IHK Lippe

 


Bild: Grundschulkinder lernen Industrieprodukte kennen
Passiert – nichts, dank Sicherheitsschuhen. TNT-Azubis, Yannik Goczoll und Henri Voth, zeigen ihre Sicherheitskleidung (v.l.n.r.).

Grundschulkinder lernen Industrieprodukte kennen

Was bedeutet eigentlich Industrie? Um der Frage auf den Grund zu gehen, gibt es das Projekt: Sehen, staunen, fühlen - was ist Industrie? Im „richtigen“ Leben machen Yannik Goczoll und Henri Voth bei TNT eine Ausbildung zum Mechatroniker. Nun kehren sie an die Grundschule zurück, an der sie vor einigen Jahren selbst die Schulbank gedrückt haben. Heute stehen sie auf der anderen Seite des Klassenzimmers. Als „Lehrer“, ihr Schulfach: Industrie. Und da gibt es viel zu unterrichten, sowohl theoretisch als auch praktisch. Um das das zu veranschaulichen, haben 15 lippische Unternehmen ihre Produkte zur Verfügung gestellt.

Mehr erfahren.


Bild: Läuft - DeTec sponsert Lauf- und Poloshirts
Bild: Läuft - DeTec sponsert Lauf- und Poloshirts
Fotos: DeTec

Läuft - DeTec sponsert Lauf- und Poloshirts

Ganz schön aktiv: Frank Meyer zur Heide hat eigens für den 9. Sparkassen Firmenlauf Laufshirts anfertigen lassen. „Lipper sind skeptisch. Aber offen für neue Technologie.“ - mit diesem Motto kamen alle ganz schnell ans Ziel. Und weil für den Detmolder Geschäftsführer Team-Spirit ganz wichtig ist, hat er seinen Mitarbeitern ebenfalls Poloshirts spendiert.

 

 


zum Newsletteranfang
Industrie- und Handelskammer
Lippe zu Detmold

Leonardo-da-Vinci-Weg 2
32760 Detmold

Telefon: 05231 7601-0
Telefax: 05231 7601-57

ihk@detmold.ihk.de
www.detmold.ihk.de
Präsident:
Ernst-Michael Hasse

Hauptgeschäftsführer:
Axel Martens

Aufsichtsbehörde:
Zuständige Aufsichtsbehörde ist gem. § 11 Abs. 1 IHKG in Verbindung mit § 2 Abs. 1 IHKG NW der Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen