IHK Detmold - Logo Ausgabe vom 07.08.2018
IHK Detmold - Headerbild Innovation

Newsletter Innovation

Guten Tag,

in unserem Newsletter "Innovation" informieren wir einmal im Monat aktuell aus folgenden Themenbereichen:

- Aktuelles aus OWL
- Termine / Veranstaltungen in OWL
- Aus Wissenschaft und Forschung
- Studien
- Innovationspolitik und Technologierecht
- Sonstige Veranstaltungen, Förderprogramme, Ausschreibungen, Veröffentlichungen

Der Newsletter richtet sich an Unternehmen (Geschäftsführer und Mitarbeiter aus den Bereichen Unternehmensstrategie, Innovation und Produktentwicklung, Produktion) sowie an Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Viel Spaß beim Lesen!


Inhalte dieser Ausgabe:


Aktuelles aus OWL
Spitzencluster it´s OWL: Ab September werden wieder Transferprojekte gefördert
Startet: Lernendes Netzwerk "Von der Prozessoptimierung zu Industrie 4.0"
Hochschule OWL und IHK Lippe zu Detmold bauen Kooperation aus
Uni Paderborn: Mit Licht zu sicherer Kommunikation
Schnell anmelden: Kostenfreie Schulungen zur Umsetzung von Industrie 4.0 im Mittelstand

Termine und Veranstaltungen in OWL
Digitalisierung durch Modernisierung der Anlagen
Building Information Modeling (BIM)
Praxisworkshop Digitalisierung und Industrie 4.0: Fluch oder Segen?
Praxisworkshop - Werden Sie zum Design Thinker!
Internet of Things - Wie reale Dinge im Internet verfügbar werden
Kollaborative Roboter in der Produktion
Künstliche Intelligenz in der Produktion – Hype oder Notwendigkeit?
Open Space Digitalisierung - neue Produkte, neue Geschäftsmodelle
Crowdworking - Chancen und Risiken einer neuen Form der Arbeitsorganisation
Medizin- und Gesundheitstechnologie
9. Fachtagung Innovativer Werkzeugbau
Effizient und kreativ entwickeln: Geht das?
Intelligente Sensorsysteme in der Produktion

Aus Wissenschaft und Forschung
Die Fabrik zum Mitnehmen
Autonom fahrende Lkw für Logistikzentren

Studien
DIHK-Studie: Autonomes Fahren bringt Unternehmen spürbare Vorteile
Smart Service Welt 2018: acatech gibt KMU Tipps

Innovationspolitik und Technologierecht
Bundestag: Mehr als 17 Milliarden Euro für Bildung und Forschung
Künstliche Intelligenz: Bundesregierung stellt Eckpunkte für neue Strategie vor

Sonstige Veranstaltungen, Förderprogramme, Ausschreibungen, Veröffentlichungen
Bis zu 100.000 Euro Zuschuss: Ideen in "Industrie 4.0-Testumgebungen" umsetzen
Digitalwirtschaft: Jetzt für den "DWNRW-Award 2018" bewerben
14. Petersberger Industriedialog: Führung und Personalmanagement in der digitalen Welt
IHK NRW und Fraunhofer: Intelligente Technologien - Smarte Produkte
6. IT-Sicherheitstag NRW
Neue Ausschreibungen
Neue Veröffentlichungen / Neu im Internet
Aktuelles aus OWL

Spitzencluster it´s OWL: Ab September werden wieder Transferprojekte gefördert

Der Spitzencluster Intelligente Technische Systeme Ostwestfalen-Lippe (it´s OWL) startet im September in die zweite Förderphase. Gemeinsam können Unternehmen und Forschungseinrichtungen bis 2022 Lösungen zu den neuen Fokusthemen Künstliche Intelligenz, Digitale Plattformen, Digitaler Zwilling und Arbeitswelt der Zukunft entwickeln.

Über ein neues Gutscheinmodell für Transferprojekte sollen kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) bei der digitalen Transformation unterstützt werden. Zuschüsse in Höhe von maximal 60.000 Euro pro KMU und Jahr sind möglich - bei einer Eigenbeteiligung von 20 bzw. 40 Prozent.

Die IHK Lippe bietet interessierten Unternehmen aus Lippe eine "Einstiegsberatung Digtalisierung / Industrie 4.0" im Betrieb an.

(Quelle it's OWL)

Weitere Informationen
Bild: Spitzencluster it´s OWL: Ab September werden wieder Transferprojekte gefördert

zum Newsletteranfang

Startet: Lernendes Netzwerk "Von der Prozessoptimierung zu Industrie 4.0"

Im "Lernenden Netzwerk" engagierter produzierender Unternehmen aus Ostwestfalen Lippe können Sie gemeinsam mit unseren Experten ein effizientes und nachhaltiges Konzept zur Prozessoptimierung und Digitalisierung und zu Industrie 4.0 in Ihrem Unternehmen entwickeln und umsetzen. Die Mitgliedschaft im Netzwerk ist kostenpflichtig.

Start des Netzwerks mit Kick-Off-Meeting:
13. September 2018, 9:00 bis 14.00 Uhr
Ort: SmartFactoryOWL, Langenbruch 17, 32657 Lemgo
Teilnehmer aus Unternehmen, die den Vertrag unterzeichnet haben bzw. kurz davor stehen

Weitere Informationen für interessierte Unternehmen
Bild: Startet: Lernendes Netzwerk "Von der Prozessoptimierung zu Industrie 4.0"

zum Newsletteranfang

Hochschule OWL und IHK Lippe zu Detmold bauen Kooperation aus

Seit vielen Jahren verbindet die Hochschule OWL und die IHK Lippe zu Detmold eine enge Kooperation. Nun wird die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft noch weiter intensiviert: Hochschule und IHK aktualisierten ihren Kooperationsvertrag, um den Forschungs- und Innovationsstandort Lippe und damit den Wirtschaftsstandort Lippe insgesamt weiter zu stärken.

Ziel der intensiven Zusammenarbeit ist es, den Transfer wissenschaftlicher Ergebnisse und angewandter Forschung in die Wirtschaft auszuweiten, den örtlichen Fachkräftebedarf zu sichern, Gründungen aus der Hochschule zu fördern und den Transfer mit der Gesellschaft zu stärken.

(Quelle IHK Lippe)

Pressemeldung
Bild: Hochschule OWL und IHK Lippe zu Detmold bauen Kooperation aus
Vize-Präsident Prof. Stefan Witte, Hochschulpräsident Prof. Jürgen Krahl, IHK-Präsident Volker Steinbach und IHK-Hauptgeschäftsführer Axel Martens (v. l.) unterzeichnen ihren Kooperationsvertrag (Foto: Julia Wunderlich, Hochschule OWL)

zum Newsletteranfang

Uni Paderborn: Mit Licht zu sicherer Kommunikation

Mit einer Summe von rund 2,8 Millionen Euro fördert der Bund den Bereich Quantenkommunikation an der Universität Paderborn. Der Quantenphysiker Jun.-Prof. Dr. Tim Bartley leitet im Rahmen der BMBF-Förderinitiative "Quantum Futur" ab August eine Nachwuchsgruppe, die sich mit integrierter Quantenoptik und supraleitender Elektronik beschäftigt.

Ziel ist es, durch den Einsatz von Lichttechnologie Quanteneffekte für eine sichere Kommunikation zu nutzen. Das Vorhaben hat eine Laufzeit von fünf Jahren.

(Quelle Uni Paderborn)

Pressemeldung
Bild: Uni Paderborn: Mit Licht zu sicherer Kommunikation
Junior-Professor Dr. Tim Bartley (Bild: Uni Paderborn)

zum Newsletteranfang

Schnell anmelden: Kostenfreie Schulungen zur Umsetzung von Industrie 4.0 im Mittelstand

Die Forschungserinrichtungen aus OWL bieten mit Unterstützung der IHK Lippe und weiterer Partner kostenfreie Schulungen insbesondere für produzierende kleine und mittlere Unternehmen an. Praxisnah werden dabei die Themen "Mensch-Maschine-Interaktion, "Effiziente Datennutzung" sowie "Digitale Transformation im Mittelstand" vertieft.

14.09.2018, Bielefeld: Assistenzsysteme
19.09.2018, Paderborn: Digitalisierung der Produktionsprozesse
05.10.2018, Lemgo: Effiziente Datennutzung in der Produktion
14.11.2018, Paderborn: Data Analytics

Weitere Informationen und Anmeldung
Bild: Schnell anmelden: Kostenfreie Schulungen zur Umsetzung von Industrie 4.0 im Mittelstand
(Bild: Fraunhofer IOSB INA)

zum Newsletteranfang
Termine und Veranstaltungen in OWL

Digitalisierung durch Modernisierung der Anlagen

Termin: 5. September 2018, 14:00 bis 17:00 Uhr
Ort: SmartFactoryOWL, Langenbruch 17, Lemgo
Veranstalter: InIT, Hochschule OWL, Kompetenzzentrum Digital in NRW, IHKs in OWL
Teilnahme: kostenfrei, die Teilnehmendenzahl ist auf 20 Personen begrenzt

Die wenigsten Unternehmen haben die finanziellen und maschinellen Ressourcen, um Industrie 4.0 in ihrer Produktion von heute auf morgen umzusetzen.

Wie können alte Maschinen und Anlagen mit geringem Aufwand aufgerüstet werden? Im Praxis-Workshop lernen Sie die Möglichkeiten der Digitalisierung bestehender Maschinen und einfache Tools kennen.

Programm und Anmeldung

zum Newsletteranfang

Building Information Modeling (BIM)

Termin: 13. September 2018, 16:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Fachhochschule Bielefeld, Interaktion 1, Bielefeld
Veranstalter: BIM Cluster NRW, Fachhochschule Bielefeld, GS1 Germany GmbH, IHKs in OWL
Teilnahme: kostenfrei, die Teilnehmendenzahl ist begrenzt

Beim Building Information Modelling (BIM) werden alle relevanten Bauwerksdaten digital modelliert, kombiniert und erfasst. Es entsteht ein virtuelles Bauwerk, das in allen Lebensphasen genutzt werden kann: von der Bauplanung über die Bauausführung über das Facilitymanagement bis zum Rückbau.

Programm und Anmeldung
Bild: Building Information Modeling (BIM)
(Bild: wladimir1804 / Adobe Stock)

zum Newsletteranfang

Praxisworkshop Digitalisierung und Industrie 4.0: Fluch oder Segen?

Termin: 18. September 2018, 15:30 bis 18:00 Uhr
Ort: SmartFactoryOWL, Langenbruch 17, Lemgo
Veranstalter: IHK Lippe, InIT, Kompetenzzentrum Digital in NRW, Lernfabrik für Industrial Engineering (IEL)
Teilnahme: kostenfrei, die Teilnehmendenzahl ist begrenzt

Die Digitalisierung der Produktion läuft. Für viele Unternehmen ist sie eine große Herausforderung:

  • Was ist für den Weg in die Industrie 4.0 erforderlich?
  • Welche Voraussetzungen erfüllt Ihr Unternehmen?
  • Welche Technologien können Sie nutzen?
  • Und wie können Sie konkret vorgehen?

Gemeinsam erleben und erarbeiten Sie an praktischen Beispielen, wie z. B. Assistenzsysteme unterstützen können und welche weiteren Möglichkeiten das Themenfeld Industrie 4.0 auch für Ihr Unternehmen bieten kann.

Programm und Anmeldung
Bild: Praxisworkshop Digitalisierung und Industrie 4.0: Fluch oder Segen?
(Bild: shutter m / iStock)

zum Newsletteranfang

Praxisworkshop - Werden Sie zum Design Thinker!

Termin: 9. Oktober 2018, 14:00 bis 18:00 Uhr
Ort: IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, Elsa-Brändström-Str. 1-3, Bielefeld, Raum 528
Veranstalter: InnoZent OWL e.V. (Business 4.0 OWL), IHKs in OWL, myconsult GmbH
Zielgruppe: Geschäftsführer und Entscheider von Unternehmen mit max. 250 Mitarbeitern
Teilnahme: kostenfrei, die Teilnehmendenzahl ist auf 15 Personen begrenzt

Sie lernen die Methode "Design Thinking" sowie ihre Prinzipien und Prozesse grundlegend kennen. In einem interdisziplinären Team erleben Sie, wie Sie in kurzer Zeit Denkhürden überwinden und innovative Lösungen für eine reale Fragestellung gestalten können.

Programm und Anmeldung
Bild: Praxisworkshop - Werden Sie zum Design Thinker!
(Bild: Fotolia)

zum Newsletteranfang

Internet of Things - Wie reale Dinge im Internet verfügbar werden

Termin: 29. Oktober 2018, 9:30 bis 16:30 Uhr
Ort: SmartFactoryOWL, Langenbruch 17, Lemgo
Veranstalter: Digital in NRW, Fraunhofer IOSB-INA, IHKs in OWL,
Teilnahme: kostenfrei

Eine Temperatur, ein Maschinenzustand, die Parkplatzbelegung oder eine offenstehende Tür – wie können diese physikalischen Situationen im Internet erfassbar gemacht werden? Welche technischen Komponenten werden benötigt und welche Anforderungen werden an Software-Entwickler gestellt? Wie funktionieren die einzelnen Elemente und welche Kosten entstehen? Lernen Sie die IoT-Praxis an einem konkreten Beispiel kennen.

Programm und Anmeldung

zum Newsletteranfang

Kollaborative Roboter in der Produktion

Termin: 30. Oktober 2018, 9:30 bis 16:30 Uhr
Ort: SmartFactoryOWL, Langenbruch 17, Lemgo
Veranstalter: Digital in NRW, Fraunhofer IOSB-INA, IHKs in OWL,
Teilnahme: kostenfrei, die Teilnehmendenzahl ist begrenzt

Wie können Menschen und Roboter direkt konfliktfrei zusammenarbeiten? Wie programmiert man kollaborative Roboter? Rechnet sich das?

Im Praxis-Workshop sammeln Sie u.a.

  • praktische Erfahrung im Umgang und der Programmierung kollaborativer Roboter,
  • betrachten die Wirtschaftlichkeit und
  • lernen den rechtlichen Rahmen kennen.

Programm und Anmeldung
Bild: Kollaborative Roboter in der Produktion
(Bild: SmartFactoryOWL)

zum Newsletteranfang

Künstliche Intelligenz in der Produktion – Hype oder Notwendigkeit?

Termin: 13. November 2018, 17:00 bis 19:00 Uhr
Ort: SmartFactoryOWL, Langenbruch 17, Lemgo
Veranstalter: InIT, IHKs in OWL
Teilnahme: kostenfrei

Künstliche Intelligenz (KI) wird langsam aber sicher Teil unseres täglichen Lebens. Konsumerprodukte sind mit Sprach- und Bilderkennungsalgorithmen ausgestattet, digitale Dienstleistungsmodelle basieren auf KI-Methoden, usw. Welche Ansätze können für die Fertigung und Produktion nutzbringend eingesetzt werden? Sind sie eine Alternative oder pure Notwendigkeit für zukünftige Geschäftsmodelle? Diese und andere Fragen sollen in diesem Workshop beantwortet werden.

Programm und Anmeldung
Bild: Künstliche Intelligenz in der Produktion – Hype oder Notwendigkeit?
(Bild: Sebastian Kaulitzki / Fotolia)

zum Newsletteranfang

Open Space Digitalisierung - neue Produkte, neue Geschäftsmodelle

Termin: 16. November 2018, 13:30 bis 18:00 Uhr
Ort: SmartFactoryOWL, Langenbruch 17, Lemgo
Veranstalter: InIT, Fraunhofer IOSB-INA, Kompetenzzentrum Digital in NRW, IHKs in OWL
Teilnahme: kostenfrei

Die Arbeitswelt in einer digitalisierten Umgebung bietet viele Potenziale und Veränderungen. Diskutieren Sie im Open Space über die Möglichkeiten von neuen Produkten und Geschäftsmodellen, aber auch die Auswirkungen auf den Menschen im Mittelpunkt dieser Evolution.

Programm und Anmeldung

zum Newsletteranfang

Crowdworking - Chancen und Risiken einer neuen Form der Arbeitsorganisation

Termin: 26. November 2018, 15:00 bis 17:00 Uhr
Ort: IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, Elsa-Brändström-Str. 1-3, Bielefeld
Veranstalter: Forschungsschwerpunkt Digitale Zukunft, IHKs in OWL
Teilnahme: kostenfrei

Crowdworking ist eine neue Form der Arbeitsorganisation: Über eine Online-Plattform werden Arbeitsaufgaben als offener Aufruf an eine heterogene Gruppe – die Crowd – vergeben. In der Veranstaltung geht es um

  • verschiedene Möglichkeiten des Crowdworkings,
  • Auswirkungen auf die Arbeitsgestaltung der Arbeitgeber und die Lebensgestaltung der Arbeitnehmer sowie
  • Gestaltungsmöglichkeiten digitalisierter Arbeitsprozesse.

Programm und Anmeldung
Bild: Crowdworking - Chancen und Risiken einer neuen Form der Arbeitsorganisation
(Bild: chombosan / Adobe Stock)

zum Newsletteranfang

Medizin- und Gesundheitstechnologie

Termin: 28. November 2018, 17:00 bis 19:00 Uhr
Ort: SmartFactoryOWL, Langenbruch 17, Lemgo
Veranstalter: InIT, Centre for Applied Health, IHKs in OWL
Teilnahme: kostenfrei

Gesellschaftliche Veränderungen sorgen dafür, dass die Individualisierung in Pflege, Medizintechnik, Krankenhausorganisation, Versorgung im ländlichen Raum und bei Arzneimitteln sowie bei deren Überwachung einen immer größeren Stellenwert bekommen. Hierzu ist die Verschmelzung der physischen und digitalen Welt notwendig.

In dem Workshop werden die Herausforderungen und Möglichkeiten diskutiert.

Programm und Anmeldung

zum Newsletteranfang

9. Fachtagung Innovativer Werkzeugbau

Termin: 6. Dezember 2018, 12:00 bis 19:00 Uhr
Ort: IHK Lippe, Leonardo-da-Vinci-Weg 2, Detmold
Veranstalter: OWL ViProSim e.V., Fraunhofer IPT, IHK Lippe
Teilnahme: kostenpflichtig

Werkzeughersteller müssen ihre technologischen und organisatorischen Prozesse ständig weiter optimieren. Dabei lohnt es sich, die Verfahren zu effizienten Prozessketten zu verknüpfen, um Kosten zu senken und kurze Durchlaufzeiten zu realisieren.

Die 9. Fachtagung "Innovativer Werkzeugbau" des Netzwerks OWL ViProSim e.V. und des Fraunhofer IPT aus Aachen gibt Einblicke in wettbewerbsfähige Prozesse, Organisationsstrukturen und Methoden.

 

Weitere Informationen und Anmeldung
Bild: 9. Fachtagung Innovativer Werkzeugbau
(Bild: Fraunhofer IPT)

zum Newsletteranfang

Effizient und kreativ entwickeln: Geht das?

Termin: 10. Dezember 2018, 15:00 bis 17:30 Uhr
Ort: IHK Lippe, Leonardo-da-Vinci-Weg 2, Detmold
Veranstalter: IHK Lippe, Kudernatsch Consulting & Solutions
Teilnahme: kostenfrei

Klassische Ansätze des Lean Development zielen auf Schnelligkeit und Effizienz. Aber

  • fördert das Kreativität und Innovation?
  • reicht das aus, um wirklich innovativ zu sein?
  • bietet die Lösung den entscheidenden Kundennutzen?

Das "Lean Innovation and Problemsolving Modell“ verbindet Effizienz mit kreativitätsfördernden Methoden wie der Theorie der erfinderischen Problemlösung (TRIZ).

Programm und Anmeldung
Bild: Effizient und kreativ entwickeln: Geht das?
(Bild: ALotOfPeople / iStock)

zum Newsletteranfang

Intelligente Sensorsysteme in der Produktion

Termin: 12. Dezember 2018, 9:30 bis 16:30 Uhr
Ort: SmartFactoryOWL, Langenbruch 17, Lemgo
Veranstalter: Digital in NRW, Fraunhofer IOSB-INA, IHKs in OWL
Teilnahme: kostenfrei

Intelligente Sensorik ist ein Eckpfeiler von Industrie 4.0. Die theoretischen Grundlagen der Sensorik werden anhand praktischer Beispiele und einer "Exkursion" in die digitale Signalverarbeitung und Messtechnik verdeutlicht.

In der Praxis kommen Sensoren z.B. beim so genannten Industrie 4.0-Retrofitting von Bestandsmaschinen zum Einsatz. Hierzu trainieren die Teilnehmer am Beispiel des vom Fraunhofer IOSB-INA entwickelten INAsense - Production Sensing System, wie ein Retrofitting an einer exemplarischen Anlage der SmartFactoryOWL umgesetzt werden kann.

Programm und Anmeldung

zum Newsletteranfang
Aus Wissenschaft und Forschung

Die Fabrik zum Mitnehmen

Flexibel an Standorten direkt in Kundennähe produzieren? Das könnte die mobile Fabrik ermöglichen: Ein Container, der eine komplette, automatische Produktionslinie enthält und der sich per Lkw schnell an jeden beliebigen Ort verfrachten lässt. Z.B. bei medizinischen Produkten in die Nähe der Klinik.

Das Konzept haben Fraunhofer-Forscher gemeinsam mit Partnern im EU-Projekt CassaMobile entwickelt. Die Prozesskette lässt sich flexibel ändern oder erweitern. Das Kernmodul der Produktionsanlage ist ein 3D-Drucker.

(Quelle idw online)

Weitere Informationen
Bild: Die Fabrik zum Mitnehmen
Modular und intelligent vernetztes Fertigungssystem auf kleinster Fläche (Foto: Fraunhofer IPA)

zum Newsletteranfang

Autonom fahrende Lkw für Logistikzentren

Räumlich abgegrenzte Gebiete wie zum Beispiel Betriebsgelände von Firmen sind ideale Testfelder für das autonome Fahren: Die Fahrzeuge benötigen keine Straßenzulassung, der Verkehr ist überschaubar, die Verkehrsteilnehmer sind informiert und Unbefugte haben keinen Zutritt. Fraunhofer entwickelt im Verbundprojekt AutoTruck zusammen mit der Industrie Technologien für autonom fahrende Lkw in Logistikzentren. Die Ergebnisse fließen auch in die Forschung zu selbstfahrenden Fahrzeugen für den normalen Straßenverkehr ein.

(Quelle idw online)

Weitere Informationen
Bild: Autonom fahrende Lkw für Logistikzentren
Der Lkw fährt selbständig die Laderampe an und wartet, bis er beladen ist (Bild: Fraunhofer IVI)

zum Newsletteranfang
Studien

DIHK-Studie: Autonomes Fahren bringt Unternehmen spürbare Vorteile

KE-Consult hat im Auftrag des DIHK eine Studie zum Autonomen Fahren erstellt und die möglichen Effekte für Deutschland, insbesondere für die gewerbliche Wirtschaft, herausgearbeitet.

Ergebnis: Automatisiertes und - am Ende der Entwicklung - autonomes Fahren bringt nicht nur der Logistikbranche, sondern allen Unternehmen spürbare Vorteile. Der Straßenverkehr wird kostengünstiger, zuverlässiger, sicherer und umweltfreundlicher. Touren können optimiert, Waren schneller und pünktlicher zum Kunden gebracht werden.

(Quelle DIHK)

Weitere Informationen

zum Newsletteranfang

Smart Service Welt 2018: acatech gibt KMU Tipps

Der Smart Service Welt-Report 2018 „Wo stehen wir? Wohin gehen wir?“ zeigt die Herausforderungen beim Aufbau von Produkt-Service-Systemen auf und gibt insbesondere kleinen und mittlere Unternehmen (KMU) Handlungsempfehlungen zu den Themen Geschäftsmodellinnovationen, technologische Wegbereiter sowie Management und Organisation.

Die Broschüre greift die Erfahrungen der Aktivitäten des acatech-Projekts "Smart Service Welt" auf, führt den derzeitigen Kenntnisstand zusammen und gibt einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen.

(Quelle acatech)

Weitere Informationen
Bild: Smart Service Welt 2018: acatech gibt KMU Tipps
(Bild: acatech)

zum Newsletteranfang
Innovationspolitik und Technologierecht

Bundestag: Mehr als 17 Milliarden Euro für Bildung und Forschung

Der Bundestag hat am Anfang Juli 2018 den Haushaltsetat 2018 verabschiedet. Dem Bund stehen in diesem Jahr rund 343,6 Milliarden Euro zur Verfügung. Das sind 18,22 Milliarden Euro mehr als im Jahr 2017 ausgegeben worden sind. Eine Neuverschuldung ist nicht vorgesehen. Mit 17,4 Milliarden Euro stellt der Bildungsetat den viertgrößten im Bundeshaushalt.

Der Etat für Innovation, Technologie und Neue Mobilität beträgt 3,1 Milliarden Euro (2017: 2,7 Milliarden Euro).

(Quelle: Bundestag, BMBF)

Weitere Informationen
Bild: Bundestag: Mehr als 17 Milliarden Euro für Bildung und Forschung
(Bild: MarianVejcik / iStock)

zum Newsletteranfang

Künstliche Intelligenz: Bundesregierung stellt Eckpunkte für neue Strategie vor

Das Bundeskabinett hat Mitte Juli 2018 die Eckpunkte für eine Strategie Künstliche Intelligenz (KI) beschlossen. Ziel der Bundesregierung ist es, die Erforschung, Entwicklung und Anwendung von KI in Deutschland auf ein weltweit führendes Niveau bringen. Die verantwortungsvolle Nutzung von KI und Big Data soll zum Wohle der Gesellschaft sowie zur Erschließung neuer Wertschöpfungspotenziale gefördert werden.

(Quelle DIHK)

Weitere Informationen
Bild: Künstliche Intelligenz: Bundesregierung stellt Eckpunkte für neue Strategie vor
Bundesministerin Anja Karliczek und Bundesminister Hubertus Heil stellten die Eckpunkte vor (Bild: BMBF/Hans-Joachim Rickel)

zum Newsletteranfang
Sonstige Veranstaltungen, Förderprogramme, Ausschreibungen, Veröffentlichungen

Bis zu 100.000 Euro Zuschuss: Ideen in "Industrie 4.0-Testumgebungen" umsetzen

Unternehmen mit bis zu 999 Beschäftigte können im Programm "Industrie 4.0-Testumgebungen" neu entwickelte digitalisierte Prozesse und Produkte, innovative Systemansätze und damit zusammenhängende vernetzte Geschäftsmodelle als Pilotanwendung unter realistischen Bedingungen erproben - z.B. in der SmartFactory OWL in Lemgo.

Haben Sie Interesse an der Förderung? Dann können Sie erstmals zum 15. August 2018 und danach an vier weiteren Stichtagen ihre Projektskizze einreichen.

(Quelle BMBF)

Weitere Informationen
Bild: Bis zu 100.000 Euro Zuschuss: Ideen in "Industrie 4.0-Testumgebungen" umsetzen
(Bild: BMBF)

zum Newsletteranfang

Digitalwirtschaft: Jetzt für den "DWNRW-Award 2018" bewerben

Start-Ups der digitalen Wirtschaft aus Nordrhein-Westfalen und Unternehmen, die beispielgebende Schritte auf dem Weg der digitalen Transformation bewältigt haben, können sich bis 21. September 2018 in drei Kategorien für den "DWNRW-Award 2018" bewerben.

Der Start-Up Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

(Quelle MWIDE NRW)

Weitere Informationen
Bild: Digitalwirtschaft: Jetzt für den "DWNRW-Award 2018" bewerben
(Bild: MWIDE NRW)

zum Newsletteranfang

14. Petersberger Industriedialog: Führung und Personalmanagement in der digitalen Welt

Termin: 18. September 2018, 13:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Steigenberger Grandhotel Petersberg, Königswinter bei Bonn
Veranstalter: IHKs in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz
Anmeldung: bis 11. September 2018
Kosten: 100 Euro p.P., zzgl. MwSt.

Sechs Experten aus der Wirtschaft stellen ihre Erfolgsrezepte für Führung und Personalmanagement in Zeiten des technologischen und demografischen Wandels, einer sich verändernden Arbeitskultur sowie des zunehmenden Wettbewerbs um Arbeitskräfte vor.

Weitere Informationen und Anmeldung
Bild: 14. Petersberger Industriedialog: Führung und Personalmanagement in der digitalen Welt
(Bild: IHK NRW)

zum Newsletteranfang

IHK NRW und Fraunhofer: Intelligente Technologien - Smarte Produkte

Termin: 11. Oktober 2018, 17:00 bis 21:00 Uhr
Ort: Fraunhofer-Institutszentrum Schloss Birlinghoven, Sankt Augustin
Veranstalter: IHK NRW e.V., Fraunhofer Gesellschaft
Anmeldung bis 5. Oktober 2018
Teilnahme: kostenfrei

Die in Sankt Augustin ansässigen Fraunhofer-Institute stellen Forschungsergebnisse aus den Bereichen Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen, Blockchain und Standardisierung von Software-Schnittstellen vor. Die Veranstaltung soll die teilnehmenden Unternehmen zur Kooperation mit Fraunhofer-Instituten anregen.

Weitere Informationen und Anmeldung
Bild: IHK NRW und Fraunhofer: Intelligente Technologien - Smarte Produkte
(Bild: spainter_vfx / Fotolia, stefanocar_75 / Fotolia)

zum Newsletteranfang

6. IT-Sicherheitstag NRW

Termin: 4. Dezember 2018, 9:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Historische Stadthalle, Johannisberg 40, Wuppertal
Veranstalter: IHK NRW e.V.
Kosten: 99 Euro p.P., inkl. MwSt.

Der Fachkongress zum Thema Daten-, Informations- und IT-Sicherheit bietet mit Impulsvorträgen, parallelen Basic- und Expertenforen sowie Seminaren und einer begleitenden Fachausstellung alles rund um sicherheitsrelevante Themen für den Mittelstand. Die Teilnehmer können sich in einer "Hack-Academy" in die Lage eines Angreifers versetzen und so Sicherheitslücken direkt erkennen.

Programm und Anmeldung
Bild: 6. IT-Sicherheitstag NRW
(Bild: IHK NRW)

zum Newsletteranfang

Neue Ausschreibungen

Einmal pro Monat stellen wir im Internet eine Übersicht über aktuelle Ausschreibungen zuammen. Die Übersicht wird vom DIHK zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen

zum Newsletteranfang

Neue Veröffentlichungen / Neu im Internet

Einmal pro Monat bieten wir im Internet eine Übersicht über neue Veröffentlichungen und interessante Internetseiten. Die Übersicht wird vom DIHK zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen

zum Newsletteranfang
Industrie- und Handelskammer
Lippe zu Detmold

Leonardo-da-Vinci-Weg 2
32760 Detmold

Telefon: 05231 7601-0
Telefax: 05231 7601-57

ihk@detmold.ihk.de
www.detmold.ihk.de
Präsident:
Volker Steinbach

Hauptgeschäftsführer:
Axel Martens

Aufsichtsbehörde:
Zuständige Aufsichtsbehörde ist gem. § 11 Abs. 1 IHKG in Verbindung mit § 2 Abs. 1 IHKG NW der Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen