IHK Detmold - Logo Ausgabe vom 18.09.2018
IHK Detmold - Headerbild Euro Geldscheine und Steuerstempel

"Steuern / Finanzen / Mittelstand" September 2018

Guten Tag,

in der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters STEUERN | FINANZEN | MITTELSTAND – September 2018 informieren wir über die neueste Rechtsprechung u .a. zur lohnsteuerlichen Freigrenze bei Sachbezügen, zur Verfassungsmäßigkeit der gewerbesteuerlichen Hinzurechnungen und zu Betriebsveranstaltungen. Zugleich werfen wir die Frage auf, wann wenn nicht jetzt die Zeit „überreif“ für Steuerentlastungen ist. Wie gewohnt finden Sie eine Erläuterung der aktuellen Daten zur Haushaltspolitik von Bund und Ländern. Darüber hinaus berichten wir über jüngste Entwicklungen im Bereich Bürokratieabbau.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre!


Inhalte dieser Ausgabe:



Das Wichtigste vorab ...
Zeit für Steuerentlastungen ist überreif!

Veranstaltung der IHK Lippe
10.10.2018, 15:00 Uhr: Die Kasse muss stimmen! Es wird nachgeschaut.

Übersicht
Steuerpolitik / Steuerrecht / Haushaltspolitik / Bürokratieabbau / Rezensionen

Komplette Ausgabe des Newsletters "Steuern / Finanzen / Mittelstand"
Aktuelle Ausgabe
Bisherige Ausgaben


zum Newsletteranfang
Das Wichtigste vorab ...

Zeit für Steuerentlastungen ist überreif!

„Was die Weltwirtschaft angeht, so ist sie verflochten“ – dieser Aphorismus von Kurt Tucholski ist heute noch genauso richtig wie vor fast 100 Jahren, die seit seiner Aussage vergangen sind. Wie stark unterschiedliche Volkswirtschaften voneinander abhängen, wissen wir spätestens seit der Finanz- und Wirtschaftskrise, deren Auswirkungen Politik und Bürger vieler Länder noch heute intensiv beschäftigen. Mit der Krise verbunden war eine enorme Zunahme der öffentlichen Verschuldung, mit der in der Regel versucht wurde, die Krise zu überwinden. Dass aus der Krise in einigen Ländern dann eine Staatsschuldenkrise wurde, ist bekannt.

mehr lesen

zum Newsletteranfang
Veranstaltung der IHK Lippe

10.10.2018, 15:00 Uhr: Die Kasse muss stimmen! Es wird nachgeschaut.

Seit Januar 2018 müssen sich Unternehmen mit Bargeldverkehr auf zielgerichtete Kontrollen der Finanzbehörden einstellen. Mit einer sogenannten Kassen-Nachschau wird die ordnungsgemäße Verbuchung von Einnahmen und Ausgaben direkt im Betrieb überprüft. Die Kassen-Nachschau wurde durch das Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen eingeführt.
Ausgewiesene Amtspersonen dürfen nun ohne vorherige Ankündigung innerhalb der üblichen Arbeitszeiten die Geschäftsräume betreten. Sofern den Kontrolleuren Unregelmäßigkeiten auffallen, können sie ohne vorherige Anordnung zu einer regulären Außenprüfung übergehen. Jeden Händler, Gastronomen oder Dienstleister kann eine Kassen-Nachschau treffen.

Im Vortrag werden die Grundlagen für die Kassen-Nachschau-Vorsorge, nämlich eine ordnungsgemäße Kassenführung, und Tipps für das Verhalten während der Kassen-Nachschau vermittelt.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung bis 2. Oktober unter dem nachfolgenden Link wird gegebeten.

 

 

 

 

mehr lesen

zum Newsletteranfang
Übersicht

Steuerpolitik / Steuerrecht / Haushaltspolitik / Bürokratieabbau / Rezensionen

  • Zeit für Steuerentlastungen ist überreif!
  • BFH-Urteil zur Berechnung der 44 Euro-Freigrenze bei Sachbezügen
  • Gewerbesteuerrechtliche Hinzurechnungen sind verfassungsgemäß
  • Urteil zu Betriebsveranstaltungen – steuerliche Behandlung von Absagen
  • Entwicklung der Steuereinnahmen bis Juli 2018
  • Entwicklung der Länderhaushalte bis Juli 2018
  • DIHK macht Vorschläge zum Abbau von Statistikpflichten
  • Unternehmensbefragung zu Fristen bei der Umsatzsteuer – Bürokratieentlastung möglich? 

Rezensionen

  • Tax Compliance – Steuerstrafrechtliche Verantwortung im Unternehmen
  • Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
  • ABC der Finanzbuchhaltung


zum Newsletteranfang
Komplette Ausgabe des Newsletters "Steuern / Finanzen / Mittelstand"

Aktuelle Ausgabe

mehr lesen

zum Newsletteranfang

Bisherige Ausgaben

mehr lesen

zum Newsletteranfang
Industrie- und Handelskammer
Lippe zu Detmold

Leonardo-da-Vinci-Weg 2
32760 Detmold

Telefon: 05231 7601-0
Telefax: 05231 7601-57

ihk@detmold.ihk.de
www.detmold.ihk.de
Präsident:
Volker Steinbach

Hauptgeschäftsführer:
Axel Martens

Aufsichtsbehörde:
Zuständige Aufsichtsbehörde ist gem. § 11 Abs. 1 IHKG in Verbindung mit § 2 Abs. 1 IHKG NW der Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen