Auswirkungen des Brexit auf die deutsche Wirtschaft

In einer ersten Trendauswertung der Brexit-Sonderfragen in der laufenden IHK-Umfrage „Going International 2021“ zeigen sich die negativen Folgen des Brexits auf das britische Auslandsgeschäft deutscher Unternehmen.
Demnach bewerten 60 Prozent der Unternehmen ihr Auslandsgeschäft mit dem Vereinigten Königreich als schlecht. 57 Prozent gehen von einer weiteren Verschlechterung in diesem Jahr aus. Zudem berichten 75 Prozent von Zollbürokratie und 58 Prozent von Logistikproblemen. 42 Prozent gehen von mittelfristig sinkenden Exporten in das Vereinigte Königreich aus.
Trotz des Handels- und Kooperationsabkommens mit der EU plant jedes sechste deutsche Unternehmen, das im Vereinigten Königreich investiert hat, eine Verlagerung seines Engagements auf andere Märkte oder hat dies bereits getan.


Die Trendergebnisse der noch laufenden Umfrage finden Sie beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag