Update - Überblick zum EU-Austritt Großbritanniens

Die Europäische Union und das Vereinigte Königreich haben sich am 24.12.2020 auf ein umfangreiches Handels- und Kooperationsabkommen geeinigt.
Das Abkommen regelt den Handel mit Waren und Dienstleistungen, wobei Nullzollsätze und Nullkontingente für alle Waren vorgesehen sind, die den entsprechenden Ursprungsregeln genügen. Darüber hinaus haben sich die Verhandlungspartner auf gemeinsame Spielregeln für Investitionen, Wettbewerb, staatlichen Beihilfen, Steuertransparenz, Luft- und Straßenverkehr, Energie und Nachhaltigkeit, Fischerei, Datenschutz und Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit verständigt.
Ausführliche Informationen finden Sie auch beim DIHK.