Aktuelle Marktinformationen


Außenwirtschaft im Wandel © Photos_com
Außenwirtschaft im Wandel

22 Herausforderungen für Deutschland - Die Weltwirtschaft kämpft auch im zweiten Jahr der Coronapandemie mit den Folgen. Was erwartet deutsche Unternehmen im internationalen Geschäft? Wie gut ist Deutschland vorbereitet?

Frankreich: Der „Grüne Punkt“ soll ab April nicht mehr genutzt werden © istock©tkacchuk
Frankreich: Der „Grüne Punkt“ soll ab April nicht mehr genutzt werden

Im Februar letzten Jahres wurde in Frankeich ein neues Kreislaufwirtschaftsgesetz (Loi AGEC) verabschiedet, das unter anderem Änderungen hinsichtlich der Kennzeichnungspflicht von Haushaltsverpackungen in Frankeich vorsieht mit dem Ziel die Mülltrennung in Frankreich zu verbessern. Eine dieser Änderungen, nämlich Sanktionen für Kennzeichnungen, die zu Verwirrung bei der Mülltrennung führen können, wurde nun umgesetzt.

Australien will die Welt mit seltenen Erden versorgen © iStockphoto©daboost
Australien will die Welt mit seltenen Erden versorgen

Bergbauunternehmen in Australien planen aktuell einen starken Ausbau ihrer Förderung von seltenen Erden und anderen kritischen Mineralien. Die australische Regierung unterstützt die verstärkte Förderung finanziell.

AHK Vietnam organisiert dienstliche Flüge nach Hanoi © iStock© XtockImages
AHK Vietnam organisiert dienstliche Flüge nach Hanoi

Wer berufliche Kontakte in Vietnam vor Ort pflegen oder vertiefen möchte, kann dafür auf "Relocation-Flüge" zurückgreifen, die die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Vietnam (AHK Vietnam) in Zusammenarbeit mit der dortigen German Business Association (GBA) anbietet.

DESTATIS NEU: Warenverzeichnis Online © iStock - sodafish
DESTATIS NEU: Warenverzeichnis Online

Die neue Online-Datenbankanwendung bietet Unternehmen eine schnelle und vereinfachte Datenrecherche zur Klassifizierung derr Waren für die Statistik des Warenverkehrs mit den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Intrahandel) und mit den Drittländern (Extrahandel).

Öffentlich-private Projekte werden in den VAE vorangetrieben © moonrun - Fotolia
Öffentlich-private Projekte werden in den VAE vorangetrieben

Öffentliche Investitionen sind lange Zeit die treibende Kraft hinter dem Projektgeschäft in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) gewesen. Staatliche- und regierungsnahe Unternehmen gehören zu den mit Abstand wichtigsten Auftraggebern.

Australien investiert in den Abbau von Batterierohstoffen © ©De International depixx
Australien investiert in den Abbau von Batterierohstoffen

Die Rohstoffunternehmen in Australien bereiten sich auf einen Nachfrageanstieg für Batterierohstoffe vor. Insbesondere im Lithiumbergbau hellt sich die Stimmung deutlich auf.

Auslandsmesseprogramm des Bundes 2021 © iStock©keport
Auslandsmesseprogramm des Bundes 2021

Deutsche Unternehmen können sich auch in diesem Jahr zu günstigen Konditionen an Gemeinschaftsständen auf Auslandsmessen unter dem Label „Made in Germany“ beteiligen. Angesichts der fortdauernden Corona-Pandemie bietet der Bund nun flexible Maßnahmen der Beteiligung für ausstellende Unternehmen an.

Coronavirus in der ganzen Welt © iStock Naeblys
Coronavirus in der ganzen Welt

Der Ausbruch des Coronavirus hat weltweite Auswirkungen. Es sind mittlerweile zahlreiche Fälle in vielen Ländern der Welt aufgetreten. Wir haben für Sie hier Informationen für die Außenwirtschaft, zum Export und zum Import zusammengestellt.

Lieferkettengesetz © istock_ipopba
Lieferkettengesetz

Die Bundesregierung will ein „Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten“ (kurz „Lieferkettengesetz“) verabschieden. Nach längerer, strittiger Diskussion haben sich BMAS/BMZ/BMWI auf einen Gesetzentwurf geeinigt. Das Kabinett der Bundesregierung hat am 3. März einem Gesetz-Entwurf zugestimmt. Der Bundestag wird das Gesetz vermutlich noch vor der Sommerpause verabschieden.

DIHK-Umfrage "Going International" 2021 © DIHK
DIHK-Umfrage "Going International" 2021

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie belasten weiterhin das Auslandsgeschäft deutscher Unternehmen. Das geht aus der aktuellen DIHK-Umfrage "Going International 2021" unter rund 2.400 international aktiven deutschen Betrieben hervor.

10 Tage Quarantänepflicht bei der Einreise nach Dänemark / Pendler ausgenommen © iStock©Fourleaflover
10 Tage Quarantänepflicht bei der Einreise nach Dänemark / Pendler ausgenommen

Die dänische Regierung sorgt sich derzeit um die Ausbreitung der Virusmutationen und hat deswegen erneut die Reisewarnungen verschärft.

Frankreichs Pflegeheime sollen sich digitalisieren © istock©tkacchuk
Frankreichs Pflegeheime sollen sich digitalisieren

Durch hohe Infektionszahlen zu Beginn der Coronakrise ist die Situation in den Pflege- und Altenheimen wieder stärker in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt. Nur etwa 1 Prozent der Bevölkerung lebt in Pflegeheimen.

Wassersektor in Spanien hofft auf Impulse durch EU-Hilfsgelder © iStockphoto
Wassersektor in Spanien hofft auf Impulse durch EU-Hilfsgelder

In Spanien fließen 2021 insgesamt knapp 744 Millionen Euro seitens der Zentralregierung in Wasserprojekte. Abhängig von der Projektauswahl im Rahmen der Next-Generation-Hilfsgelder der Europäischen Union (EU) könnten weitere Vorhaben in diesem Bereich profitieren.

Neue Auslandspauschalen für Geschäftsreisen © iStock; 3Dmask
Neue Auslandspauschalen für Geschäftsreisen

Das Bundesministerium der Finanzen hat die steuerliche Behandlung von Reise-kosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Aus-landsreisen ab 1. Januar 2021 bekanntgegeben.

Neue US-Zölle auf Flugzeugteile und Alkoholika © iStock©emarto
Neue US-Zölle auf Flugzeugteile und Alkoholika

Der Zollstreit zwischen den USA und der EU geht in die nächste Runde: Flugzeug- und Getränkehersteller aus Deutschland und Frankreich müssen ab kommendem Dienstag bei ihren Exporten in die Vereinigten Staaten zusätzliche Abgaben einkalkulieren.

Investitionsabkommen zwischen EU und China steht © iStock©Fourleaflover
Investitionsabkommen zwischen EU und China steht

Nach mehr als sieben Jahren haben die Europäische Union und China ihre Verhandlungen zum Investitionsabkommen CAI (EU-China Comprehensive Agreement on Investment) abgeschlossen. Es muss noch dem Europäischen Parlament und dem Rat zur Annahme vorgelegt werden. Was bedeutet das geplante Abkommen für die Unternehmen?

Spanien baut öffentlichen Nahverkehr aus © iStockphoto
Spanien baut öffentlichen Nahverkehr aus

Die Region Madrid steht vor dem größten Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs seit 15 Jahren. Alles zu den geplanten Vorhaben haben wir für Sie zusammengefasst.

Neuer Ausschreibungsservice der Deutsch-Dänischen Handelskammer © iStock©Fourleaflover
Neuer Ausschreibungsservice der Deutsch-Dänischen Handelskammer

Die AHK Dänemark bietet deutschen Unternehmen einen neuen Ausschreibungsservice an. Geboten wird der Zugang zu einer umfassenden Datenbank mit dänischen Ausschreibungen.

Deutsche Auslandsunternehmen im Krisenmodus © AHK / DIHK
Deutsche Auslandsunternehmen im Krisenmodus

Für einen Großteil der deutschen Unternehmen im Ausland ist ein Ende der wirtschaftlichen Belastungen durch die Corona-Pandemie noch lange nicht in Sicht. Das geht aus dem aktuellen AHK World Business Outlook hervor.

Import medizinischer Hilfsgüter bleibt vorerst zoll- und steuerfrei

Die EU-Kommission DG Taxud hat die Möglichkeit, bestimmte medizinische Geräte und Materialien zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zollfrei und einfuhrumsatzsteuerfrei in die EU einzuführen, bis zum 31.12.2021 verlängert.

Coronavirus: Was ist bei Geschäftsreisen ins Ausland und zurück zu beachten? © iStock; 3Dmask
Coronavirus: Was ist bei Geschäftsreisen ins Ausland und zurück zu beachten?

Was müssen Unternehmen bei Geschäftsreisen ins Ausland und zurück nach Deutschland beachten? Wir haben für Sie wichtige Hinweise zu Einreisebestimmungen des Landes NRW zusammengestellt.

Länderwebinare der IHKs in NRW © IHK NRW
Länderwebinare der IHKs in NRW

Die Industrie- und Handelskammern in NRW bieten Webinare zu den unterschiedlichsten Ländern an. Auf der Homepage von IHK NRW finden Sie eine Übersicht zu allen angebotenen Online-Veranstaltungen.

Türkei erkennt Ursprungsangabe "Europäische Union" nicht an © thinkstock©Hemera
Türkei erkennt Ursprungsangabe "Europäische Union" nicht an

Der türkische Zoll akzeptiert die allgemeine Ursprungsangabe „Europäische Union“ in IHK-Ursprungszeugnissen nur noch in Kombination mit der Angabe des einzelstaatlichen Ursprungs der EU-Mitgliedstaaten.

Markterschließungsprogramm (MEP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie © iStockmeta, morworks
Markterschließungsprogramm (MEP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Sie möchten mit Ihrem kleinen oder mittleren Unternehmen in internationale Märkte expandieren?
Das Markterschließungsprogramm (MEP) für KMU des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt Sie gerne bei Ihrem Vorhaben. Das branchen- und ziellandoffene Programm besteht seit dem Jahr 2012 und vereinfacht jährlich rund 1200 Unternehmen ihren Einstieg in neue Märkte.

Coronavirus: Länderspezifische Informationsseiten © iStock-173948837©Ramberg
Coronavirus: Länderspezifische Informationsseiten

Die europäischen Mitgliedstaaten haben vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie Webseiten eingerichtet, die einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und Maß-nahmen geben.

Außenwirtschaftsreport NRW zeigt Wege aus der Krise © IHK NRW
Außenwirtschaftsreport NRW zeigt Wege aus der Krise

Die wirtschaftliche Anspannung in der Außenwirtschaft verschärft sich trotz der aktuellen Lockerungen in vielen Ländern. Das zeigt der von IHK NRW nun veröffentlichte Außenwirtschaftsreport 2019/2020. Im Vergleich zum Vorjahresmonat verzeichnet NRW für März 2020 einen Exportrückgang von 8,4 Prozent und im Import einen Rückgang von 8,2 Prozent (vgl. IT.NRW).

Bundeskontaktstelle für die Sicherstellung von grenzüberschreitenden Lieferketten © iStock©dashadima
Bundeskontaktstelle für die Sicherstellung von grenzüberschreitenden Lieferketten

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat eine „Kontaktstelle zur Sicherstellung in den Lieferketten“ eingerichtet. Ziel ist, dass die Herstellung und Lieferung benötigter Zuliefererprodukte, wo möglich, wieder reibungslos funktioniert. Die Einrichtung einer solchen Kontaktstelle wurde in einer Schaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten beschlossen.

Verzeichnis taiwanischer Anbieter mit Produkten zur COVID-19 Prävention online © iStock©Fourleaflover
Verzeichnis taiwanischer Anbieter mit Produkten zur COVID-19 Prävention online

Aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie, erhält das Wirtschaftsbüro (AHK) Taipei derzeit eine Vielzahl an Anfragen aus Deutschland nach Importmöglichkeiten von Schutzmaterialen wie beispielsweise Masken, Schutzanzüge, Handschuhe, und Schutzbrillen. Es hat daher eine Liste der Anbieter zusammengestellt, um eine direkte Kontaktaufnahme der deutschen Nachfragenden mit den Anbietern in Taiwan zu ermöglichen.