Qualitätsmanager/in (IHK)

Qualitätsmanager führen in der Regel die Fachleute der Qualitätsmanagement-Abteilung oder haben eine Stabsstelle als Qualitätsmanagementbeauftragte inne. Sie unterstützen die Abteilungsleitungen, die im QM-System als Prozesseigner (Prozessverantwortliche) betrachtet werden. Dies geschieht durch fachlichen Rat oder auch steuernde Eingriffe bei Abweichungen bzw. Fehlern.
 
Qualitätsmanager sehen sich einer hohen Anforderung hinsichtlich der Kommunikation gegenüber. Sie sind oft erste Ansprechpartner von Lieferanten, Kunden, Dienstleistern oder Behörden. Besondere Herausforderungen stellen Maßnahmen dar, die aufgetretene Fehler beseitigen sollen. Hier muss ein professioneller Austausch mit Mitarbeitern, Führungskräften sowie Standort- und Geschäftsleitungen den gewünschten Erfolg herbeiführen.
 
Alle Strukturen der betrieblichen Aufbauorganisation und alle Prozesse der Ablauforganisation sind in der Regel verschriftlicht. Qualitätsfachleute sprechen von der Dokumentationshierarchie eines Unternehmens. Damit diese, vor dem Hintergrund ständiger Veränderungen und Anpassungen, durchgehend der betrieblichen Wirklichkeit entspricht, muss eine laufende Aktualisierung erfolgen.
 
Die unternehmens- bzw. branchenspezifische Organisation von internen und externen Audits, in Form von System, Prozess- oder Produktaudits, liegt in der Regel in der Gesamtverantwortung von Q-Managern. Viele verfügen, mit Blick auf die Vielzahl von jährlichen Audits, auch selbst über eine Auditorenqualifikation. Bei der Besetzung von QM-Leitungspositionen wird dies oft vorausgesetzt. Qualitätsmanager beeinflussen durch ihre Tätigkeit maßgeblich der Erfolg eines Unternehmens.
 

Teilnehmer

Mitarbeiter aus kleinen und mittleren Unternehmen, die sich in auf dem Gebiet des QM weiterqualifizieren oder ein Qualitätsmanagementsystem aufbauen und verwirklichen möchten.

Inhalt

Modul 1: Grundlagen des Qualitätsmanagements
Modul 2: Normenwerke für Qualitätsmanagement
Modul 3: Qualitätswerkzeuge und Managementwerkzeuge
Modul 4: Qualitätstechniken der betrieblichen Praxis
Modul 5: Grundlagen der Qualitätsverbesserung
Modul 6: Qualitäts- und Prozessmanagement
Modul 7: Total Quality Management
Modul 8: Auditierung und Zertifizierung
Modul 9: Qualitätskosten und Haftungsarten
Modul 10: Praktische Führungstechniken

Abschluss

IHK-Zertifikat (nach erfolgreicher Ablegung des Test sowie einer Anwesenheit im Lehrgang von mindestens 80 Prozent).

Förderungsmöglichkeiten

Eine Förderung über Bildungsprämie oder Bildungsscheck ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rubrik Finanzielle Förderung.

Die aktuellen Lehrgangstermine finden Sie hier.