Geprüfte/-r Bilanzbuchhalter/-in

Lückenlose Beherrschung von Buchhaltungs- und Abschlussfragen, gründliche Kenntnisse des betrieblichen Steuerrechts, der Kosten- und Leistungsrechnung, der betrieblichen Finanzwirtschaft usw. befähigen Bilanzbuchhalter/-innen, das betriebliche Zahlenwerk sachverständig auszuwerten. Damit stellen sie eine wichtige Entscheidungshilfe für die unternehmerische Planung und Organisation zur Verfügung. 

Teilnehmer

Kaufmännischer oder verwaltender Ausbildungsberuf (3 Jahre) und danach mindestens 3 Jahre Berufspraxis
oder einen der folgenden Abschlüsse und danach mindestens 2 Jahre Berufspraxis:
a) Fachwirt/-in oder Fachkaufmann/-frau
b) Staatlich geprüfte/-r Betriebswirt/-in oder
c) wirtschaftswissenschaftlicher Diplom- oder Bachelorabschluss
oder mindestens 6 Jahre Berufspraxis. Die Berufspraxis muss überwiegend im betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen erworben worden sein. 

Lehrgangsstruktur

Lehrgangsinhalte: Neue Prüfungsordnung!
 
  1. Geschäftsvorfälle erfassen und nach Rechnungslegungsvorschriften zu Abschlüssen führen
  2. Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten
  3. Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
  4. Finanzmanagement des Unternehmens wahrnehmen, gestalten und überwachen
  5. Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden
  6. Ein internes Kontrollsystem sicherstellen
  7. Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sicherstellen

Abschluss

Förderungsmöglichkeiten

Der Lehrgang ist förderungswürdig nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz
(AFBG).  Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rubrik Finanzielle Förderung.
Die aktuellen Lehrgangstermine erhalten Sie hier.