Geprüfte/-r Industriemeister/-in Fachrichtung Metall

Ziel des Lehrganges ist die Qualifikation eines/r Industriemeisters/-in, der/die im Betrieb als Führungskraft Produktionsabläufe überwachen und Arbeitsabläufe einschließlich des Einsatzes von Material und Betriebsmitteln planen kann. Er/Sie soll Mitarbeiter/-innen im Sinne der Unternehmensziele führen und ihnen Aufgaben zuordnen. Die Ausbildung der Auszubildenden liegt ebenso in seinem/ihrem Tätigkeitsbereich.
Ausbilderteil bitte gesondert buchen!

Teilnehmer

Facharbeiter/-innen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem metallverarbeitenden Beruf und 1 Jahr Berufspraxis.

Lehrgangsstruktur

1) Ausbilderteil (ca. 114 Ustd.) (Termin gesondert buchen!)
2) Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation (ca. 450 Ustd.)
  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Methoden der Information
  • Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten
 
3) Handlungsspezifische Qualifikation (ca. 520 Ustd.)
  • Handlungsbereiche:
  • Technik
  • Organisation
  • Führung
  • Personal

Abschluss

Förderungsmöglichkeiten

Der Lehrgang ist förderungswürdig nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz
(AFBG).  Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rubrik Finanzielle Förderung.
Die aktuellen Lehrgangstermine erhalten Sie hier.