Pressemeldungen

Pressemeldungen Januar 2022

Hier finden Sie die Pressemeldungen der IHK Lippe im Januar 2022.
Förderung
17.01.2022
Zuschüsse für Unternehmensinvestitionen

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt seit Jahren Unternehmen, die investieren und neue Arbeitsplätze schaffen oder bestehende sichern mit dem Regionalen Wirtschaftsförderungsprogramm (RWP).

Lippische Industrie über Landesdurchschnitt © IHK Lippe / iStock©anyaberkut-1061299140
14.01.2022
Lippische Industrie über Landesdurchschnitt

Die lippische Industrie bleibt auch im November dieses Jahres auf Wachstumskurs. „Mit einem Umsatzplus von 17,8 Prozent im Vergleich zu den ersten elf Monaten des Vorjahres liegt die Industrie aber auch bereits um 11,7 Prozent über dem Niveau von 2019“, informiert Stefan Sievers, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK Lippe).

Überbr.-Hilfe IV
11.01.2022
Corona-Förderungen gehen in neue Runde

Die seit Mitte 2020 etablierten Corona-Förderinstrumente gehen mit der Überbrückungshilfe IV für die Monate Januar bis März 2022 in die erneute Verlängerung. Antragsberechtigt sind Unternehmen, Soloselbstständige und Freiberufler:innen bis zu einem Jahresumsatz von 750 Millionen Euro im Jahr 2020, sowie Start-ups, die bis zum 30. September 2021 gegründet wurden. Hinzu kommen gemeinnützige Unternehmen, kirchliche Unternehmen und Organisationen aus allen Branchen.

Corona-Beschlüsse
10.01.2022
Folgen für die Wirtschaft

Volker Steinbach, Präsident der IHK Lippe zu Detmold (IHK Lippe) verweist auf die einschneidenden Folgen für die Wirtschaft bei den neuesten angekündigten strengeren Corona-Regeln vom 7. Januar 2022. „Eine weitere Verschärfung der Corona-Maßnahmen hat erhebliche wirtschaftliche Folgen für die Wirtschaft – auch bei uns in Lippe.