Der Weg zum Mannschaftskapitän

Mit lateraler Führung auch ohne Weisungsbefugnis erfolgreich führen

Veranstaltungsdetails

Hierarchische Führung verliert in modernen Unternehmen zunehmend an Bedeutung, während die Zusammenarbeit unter hierarchisch Gleichgestellten, etwa in Form von bereichsübergreifenden Projektarbeiten, häufiger werden. Aber auch dabei ist eine Leitung notwendig. Diese sogenannte „Laterale Führung“ basiert nicht mehr auf disziplinarischer Weisungsbefugnis sondern auf dem Schaffen von Vertrauen und Verständigung etwa durch Kommunikationsfähigkeit oder Expertentum des Führenden. Wer Mitarbeiter führen soll und nicht auf institutionelle Macht zurückgreifen kann oder will, braucht daher hervorragende Führungskompetenzen.

In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer Praxisempfehlungen die helfen, mit fachlicher Kompetenz und natürlicher Autorität zu führen. Sie erwerben Kenntnisse und Fähigkeiten, um Ihr Führungsverhalten und Ihren Kommunikationsstil für Situationen mit lateraler Führung zu optimieren.

 

Inhalte:

 

Grundlagen von lateralem Führen
- Partnerschaftliches und kooperatives Führungsverständnis als Voraussetzung für laterale Führung
- Chancen und Grenzen von Führung ohne Hierarchie
- Die Rolle von Vertrauen im Team und wie man dieses aufbaut
- Anerkennung und Akzeptanz als Führungkraft sichern

Führungsinstrumente für laterales Führen
- Motivation und Commitment fördern
  - Motivieren ohne „Belohnungen“
- Erfolgreich Veränderungen umsetzen
  - Warum Veränderungen scheitern und wie sie gelingen
  - Souveräner Umgang mit Widerständen
- Konflikte bewältigen
  - Umgang mit schwierigen Mitarbeitern und Situationen
  - Konstruktive Zusammenarbeit unterschiedlicher Mitarbeiter fördern
  - Zusammenlegung von Arbeitsteams / ständige Wechsel der Teammitglieder managen

Integration aller Teilaspekte
- Bearbeitung individueller Praxisfälle der Teilnehmer
- Persönliche Entwicklungsschritte und Umsetzung des Erlernten planen

 

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

  1. Zielgruppe
    Team-, Gruppen- und Projektleiter, stellvertretende Führungskräfte, fachliche Führungskräfte ohne Weisungsbefugnis
  2. Zielsetzung
    Teilnahmebescheinigung
  3. Hinweise
    Versicherungsvermittler erhalten 6 Stunden Bildungszeit "gut beraten". Pausen sowie nicht themenrelevante Inhalte sind nicht in der Bildungszeit enthalten.