Nr. 116144797
trackVstDetailStatistik

BREXIT ab 01.01.2021: Was ist zu tun?

- Live-Online-Training

Veranstaltungsdetails

Zum 01.01.2021 hat sich der Handel mit dem Vereinigten Königreich grundlegend verändert. Die Auswirkungen ziehen sich durch die Bereiche Umsatzsteuer inkl. Reihen- und Dreiecksgeschäfte, Ursprungsregeln, Einfuhrverfahren in die EU, Ausfuhrverfahren aus der EU, sinnvolle Incoterms®-Klauseln, Ausfuhrkontrolle und einiges mehr.

Das Online-Seminar behandelt sämtliche Aspekte rund um die Bereiche Zoll- und Präferenzrecht, Exportkontrolle und internationale Umsatzsteuer. Sie erkennen, in welchen Bereichen Handlungsbedarf besteht und welche Schritte jetzt und in Zukunft eingeleitet werden müssen. Neben praktischen Fallbeispielen erhalten Sie umfangreiche Unterlagen zur späteren Vertiefung der erlernten Inhalte.

 

Inhalte:

Einführung
BREXIT: Hintergründe und aktueller Stand
Besonderheit im Warenverkehr mit Nordirland

Auswirkungen auf den Warenverkehr
Umsatzsteuer und Nachweispflichten
Reihen- und Dreiecksgeschäfte
Ausfuhrverfahren
Besonderheiten bei der Verzollung im Vereinigten Königreich
Einfuhrverfahren
Warenursprung und Präferenzen/ Lieferantenerklärungen
Auswirkungen auf Präferenzkalkulationen
Exportkontrolle und Ausfuhrgenehmigungen
Exkurs: sonstige Auswirkungen des BREXIT, z. B. REACH


Hinweis:

Das Seminar findet als Live-Online-Training statt. Es wird die Plattform "Zoom" verwendet.

Die IHK speichert und verarbeitet Ihre mit der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten und gibt sie, nur soweit es zur ordnungsgemäßen Webinar-Durchführung notwendig ist, an Dritte weiter.

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

Zielgruppe

Sachbearbeiter in den Abteilungen Vertriebsinnendienst, Export- und Versandabwicklung sowie Fach- und Führungskräfte, die einen kompakten Einstieg in die komplexe Materie suchen.

Zielsetzung

Teilnahmebescheinigung